Fußball U21
Rassismus-Vorwürfe gegen deutschen U21-Nachwuchs

Die deutschen U21-Spieler sollen bei der 0:2-Pleite gegen England ihre Gegenspieler rassistisch beleidigt haben. Das behauptet zumindest der englische Verband FA in einer Stellungnahme am Mittwochmorgen.

Den deutschen U21-Junioren droht nach der Pleite gegen England womöglich ein Nachspiel. Nach dem 2:0-Sieg in den EM-Play-offs in Leverkusen erheben englische Spieler schwere Rassismus-Vorwürfe gegen die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). "Zwei unserer Spieler haben berichtet, dass sie im Spiel Opfer rassistischer Schmähungen durch deutsche Spieler geworden seien", hieß es am Mittwoch in einer ersten Stellungnahme des englischen Verbandes FA: "Es ist unsere Pflicht, dies der Uefa zu melden. Das werden wir in den kommenden Tagen tun."

DFB-Mediendirektor Harald Stenger erklärte: "Wir nehmen die Vorwürfe genauso ernst wie bei anderen Vorkommnissen dieser Art und prüfen sie deshalb auf ihren Wahrheitsgehalt." Kapitän Stefan Kießling habe nach Befragen durch den DFB-Delegationsleiter Wolfgang Holzhäuser nach dem Spiel erklärt, derartige Vorfälle nicht bemerkt zu haben. Auch andere Spieler, die Trainer Dieter Eilts am Mittwoch telefonisch befragte, widersprachen der englischen Version.

Nachdem britische Medien den Namen Aaron Hunt aufgrund von Fernsehbildern ins Spiel gebracht hatten, reagierte dessen Klub Werder Bremen am Abend mit einer Pressemitteilung. "Ich habe keine rassistischen Ausdrücke gebraucht. Natürlich hat es in diesem Spiel von beiden Seiten einige heftige verbale Auseinandersetzungen gegeben, aber so etwas passiert in jedem Spiel", wird der Sohn einer englischen Mutter darin zitiert.

Bei den Akteuren handelt es sich um die dunkelhäutigen Verteidiger Anton Ferdinand und Micah Richards. Die Europäische Fußball-Union (Uefa) will erst Stellung beziehen, wenn sie den Bericht des tschechischen Schiedsrichters Jaroslav Jara erhalten hat. Der werde frühestens am Donnerstag eintreffen, sagte ein Sprecher. Noch kurz vor dem Anpfiff hatten sich beide Mannschaften zu einem Foto vor einem Transparent mit der Aufschrift "Kein Rassismus" aufgestellt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%