Fußball U21
U21-Auswahl trotz zahlreicher Absagen optimistisch

Vor dem Länderspiel gegen die Niederlande zeigt sich die deutsche U21-Auswahl selbstbewusst. Die Partie in Meppen (20.15 Uhr/live im DSF) ist der erste und gleichzeitig letzte Test vor dem Beginn der EM-Qualifikation.

Deutschlands U21-Auswahl startet heute ohne zehn angeschlagene Leistungsträger, aber mit gesundem Optimismus zu einer wahren "Hetzjagd". Das Länderspiel gegen die U21-Junioren der Niederlande in Meppen (20.15 Uhr/live im DSF) ist der erste und gleichzeitig letzte Test vor dem Beginn der EM-Qualifikation im September. Bereits im Oktober werden die sieben Tickets für die EM-Endrunde 2007 in den Niederlanden - der Titelverteidiger ist gesetzt - vergeben.

"Das ist ein sehr dürftiger und praxisferner Modus. Gerade bei den Gruppenspielen gegen Nordirland und Rumänien wäre noch Zeit für Rückspiele gewesen", kritisiert DFB-Trainer Dieter Eilts den umstrittenen Beschluss der Funktionäre der Europäischen Fußball-Union (Uefa). Nur gut für Eilts, den Europameister von 1996, dass bis zur ersten Qualifikationspartie am 1. September in Nordirland alle derzeit verletzten Akteure voraussichtlich wieder zur Verfügung stehen werden.

Sichtung neuer Kandidaten

So dient der Vergleich im Emslandstadion dem Ex-Bremer in erster Linie zur Sichtung zahlreicher neuer Kandidaten. Gleich fünf Neulinge könnten ihr Debüt geben, zumal für den deutschen Coach das Ergebnis nicht im Vordergrund steht: "Besonders unser erster EM-Gegner Nordirland ist schon besser eingespielt als wir. Deshalb zählt für mich in erster Linie, dass die Mannschaft schnell zusammenwächst. Es soll nicht überheblich klingen, aber mit den Holländern beschäftigen wir uns diesmal weniger."

Die Last der Verantwortung liegt dabei auf den erfahreneren Akteuren wie dem neuen Mannschaftskapitän Stefan Kießling (Bayer Leverkusen), dessen Sturmpartner Nando Rafael (Borussia Mönchengladbach), Markus Brzenska von Borussia Dortmund sowie HSV-Mittelfeldspieler Piotr Trochowski.

Ausgerechnet in seiner emsländischen Heimat fehlen wird der aus der Jugend des benachbarten TuS Lingen hervorgegangene Michael Rensing. Die Nummer zwei im Tor von Bayern München hinter Oliver Kahn laboriert an einer Verletzung am Sprunggelenk.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%