Fußball U21
U21 des DFB gewinnt knapp in Nordirland

Die deutsche U21-Nationalmannschaft ist mit einem knappen 3:2 -Sieg nach 3:0-Vorsprung gegen Nordirland in die erste Qualifikationsrunde für die EM 2007 gestartet. Am Dienstag muss nun gegen Rumänien ein Sieg her.

Die deutschen U21-Fußballer haben in der Qualifikation für die EM 2007 eine perfekte Ausgangsposition leichtfertig verschenkt. Die Mannschaft von Trainer Dieter Eilts gewann bei schwachen Nordiren in Lurgan nur mit 3:2 (2:0) und benötigt damit am Dienstag in Wilhelmshaven gegen Rumänien einen Sieg, um die Play-offs um die sieben Endrundentickets zu erreichen.

Die Treffer für die Auswahl des Deutschen-Fußball-Bundes erzielten der Stuttgarter Roberto Hilbert (13.), der Kölner Patrick Helmes (36.) und der Hamburger Piotr Trochowski (65.). Für die Briten trafen Dean Shiels (69.) per Handelfmeter und Thomas Stewart (81.) nach einem Fehler von Tohüter Michael Rensing. Die deutschen Junioren überzeugten nicht und vergaben die große Chance ein deutlicheres Ergebnis zu erzielen als die Rumänen vor zwei Wochen beim 3:0 gegen Nordirland.

Kießling früh verletzt

Vor 800 Zuschauern begann die Partie für die Eilts-Truppe mit einem großen Schock. Kapitän Stefan Kießling erlitt bereits in der fünften Minute bei einem Zweikampf mit dem nordirischen Verteidiger Rory Mac Ardle eine Adduktorenverletzung und musste vom Feld getragen werden. Wie lange der Leverkusener pausieren muss, steht noch nicht fest. Er wird sich erst am Samstag nach der Rückkehr nach Deutschland einer Kernspintomographie unterziehen. Gegen die Rumänen wird Kießling aber aller Voraussicht nach fehlen. Gegen die Nordiren pausieren musste der Mönchengladbacher Eugen Polanski, der trotz einer leichten Bänderdehnung aber am Dienstag wohl wieder dabei sein kann.

Noch während der fünfminütigen Unterzahl nach Kießlings Verletzung hätten die DFB-Junioren in Führung gehen müssen. Nach einem tollen Pass von Helmes schoss Hilbert Torhüter Michael Mcgovern den Ball jedoch in die Arme. Vier Minuten später machte es der Stuttgarter dann aber besser, als er nach Vorlage von Piotr Trochowski und einem Querschläger von Jeff Hughes zur Führung vollendete.

Schon vor dem zweiten Treffer von Helmes nach schönem Doppelpass mit Hilbert hätten die deutschen Junioren weitere Treffer nachlegen müssen. Gegen die nun völlig überforderte Verteidigung der Gastgeber nutzte die Eilts-Elf ihre Räume und Möglichkeiten aber nicht und baute den Gegner damit wieder auf.

Nachdem Trochowski mit einem sehenswerten 20-Meter-Schuss den ersehnten dritten Treffer erzielt hatte, schreckte ein unberechtigter Pfiff von Peter Rasmussen die DFB-Junioren auf. Der dänische Schiedsrichter hatte bei einer Rettungsaktion des Kölners Marvin Matip im Strafraum fälschlicherweise auf Handelfmeter entschieden, den Shiels sicher verwandelte. Vor dem zweiten Gegentor ließ der Münchner Rensing bei einem Luftduell den Ball fallen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%