Fußball Uefa
Bayern und Bayer topgesetzt, HSV nun in Topf zwei

Durch das Ausscheiden prominenter Klubs in der ersten Runde des Uefa-Cups wird Bundesligist Hamburger SV bei der Auslosung der Gruppenphase am kommenden Dienstag in Nyon in den zweiten Lostopf hochrutschen.

Bundesligist Hamburger SV hat vom Ausscheiden prominenter Klubs wie Ajax Amsterdam, Real Saragossa und US Palermo in der ersten Runde des Uefa-Cups profitiert und wird bei der Auslosung der Gruppenphase am kommenden Dienstag in Nyon in den zweiten Lostopf rutschen. Bayern München und Bayer Leverkusen werden sich in Topf eins mit den Mannschaften mit den besten Punktwerten befinden. Pokalsieger 1. FC Nürnberg liegt in Topf vier und muss mit schweren Gegner rechnen.

Die 40 Teams werden am Dienstag in acht Gruppen zu fünf Mannschaften eingeteilt. Dabei ist in jeder Gruppe ein Team aus jedem Topf vertreten. Vereine aus dem gleichen Land können in der Gruppenphase noch nicht aufeinandertreffen. Die jeweils drei bestplatzierten Mannschaften pro Gruppe nach den vier Gruppenspielen ziehen dann in die K.o.-Runde der letzten 32 ein, die von den acht Dritten aus den Champions-League-Gruppen ergänzt wird.

Bayern und Bayer könnten aus Topf zwei unter anderem auf Vereine wie Tottenham Hotspur, Zenit St. Petersburg oder AEK Athen treffen. Aus Topf eins erwarten den HSV und Nürnberg unter anderem FC Villarreal, Girondins Bordeaux oder AZ Alkmaar. Prominent besetzt ist Topf drei mit Vereinen wie Atletico Madrid, Galatasaray Istanbul, Spartak Moskau oder dem FC Everton.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%