Fußball Uefa
Beleidigende Kommentare kosten Micoud zwei Spiele

Weil Johan Micoud einen Schiedsrichter-Assistenten verbal auf die Pelle rückte, muss der ehemalige Bremer in Diensten von Girondins Bordeaux zwei Europapokal-Spiele zuschauen.

Wegen "beleidigender Kommentare" gegenüber einem Schiedsrichter-Assistenten hat die Europäische Fußball-Union (Uefa) den früheren Bremer Johan Micoud zu einer Sperre von zwei Europacup-Spielen verurteilt. Der Spielmacher von Girondins Bordeaux soll im Uefa-Cup-Spiel gegen den RSC Anderlecht am 21. Februar den Schiedsrichter-Assistenten beleidigt haben.

Sein Teamkollege Benoit Tremoulinas muss drei Spiele aussetzen, nachdem er im selben Spiel wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen hatte. Bordeaux-Masseur Marc Venet darf seine Tätigkeit bei zwei Europacup-Spielen nicht ausüben, nachdem er einen Schiedsrichter-Assistenten im Spielertunnel attackiert hat.

Drei Partien aussetzen muss Stürmer Oscar Cardozo vom portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon nach einer Roten Karte im Spiel gegen Bayern Münchens nächsten Gegner FC Getafe.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%