Fußball Uefa-Cup
1. FFC Frankfurt ist vorzeitig eine Runde weiter

Durch einen 5:0 (1:0)-Sieg gegen den isländischen Meister Breidablik ist der 1. FFC Frankfurt vorzeitig ins Uefa-Cup-Viertelfinale eingezogen. Auch Turbine Potsdam hat gute Chancen auf das Weiterkommen.

Titelverteidiger 1. FFC Frankfurt hat den Einzug ins Uefa-Pokal-Viertelfinale vorzeitig unter Dach und Fach gebracht. Am zweiten Spieltag des Vorrunden-Turniers in Helsinki kamen die Hessinnen mit dem 5:0 (1:0) über den isländischen Meister Breidablik zum zweiten Sieg und haben damit unabhängig vom letzten Spiel gegen HJK Helsinki das Weiterkommen perfekt gemacht.

Beste Chancen auf das Weiterkommen hat auch Turbine Potsdam. Nach dem 1:0 zum Auftakt gegen den belgischen Meister Rapide Wezemaal trennten sich der Double-Gewinner in Zeist von Gastgeber SV Saestum 2:2 (2:2) und kann damit gegen das noch sieglose Sparta Prag am Sonntag den Viertelfinal-Einzug schaffen.

Je zweimal Renate Lingor (25. und 85.) und Kerstin Garefrekes (51. und 68.) sowie Petra Wimbersky (77.) sorgten mit ihren Toren für den deutlichen Frankfurter Sieg. Zum Auftakt hatte der 1. FFC den weißrussischen Vertreter Universität Witebsk ebenfalls mit 5:0 besiegt.

In Zeist war Saestum zweimal in Führung gegangen, doch Nationalspielerin Conny Pohlers (25. und 44.) schaffte jeweils noch den Ausgleich.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%