Fußball Uefa-Cup
Bayern nach Pflichtsieg in Uefa-Cup-Gruppenphase

Rekordmeister Bayern München hat durch einen 2:0 (0:0)-Sieg bei Belenenses Lissabon die Uefa-Cup-Gruppenphase erreicht. Luca Toni (59.) und Hamit Altintop (77.) trafen für die Bayern, die das Hinspiel mit 1:0 gewannen.

Topfavorit Bayern München hat die erste Hürde im Uefa-Cup trotz einer schwachen Leistung genommen und sich wie erwartet für die Gruppenphase qualifiziert. Der Uefa-Cup-Sieger von 1996 kam bei Belenenses Lissabon nach dem 1:0 im Hinspiel zu einem kaum gefährdeten 2:0 (0:0)-Sieg. Hinspieltorschütze Luca Toni (59.) und Hamit Altintop (77.) besorgten die Tore für die Bayern.

Hitzfeld: "Haben unsere Pflicht erfüllt"

"Wir haben unsere Pflicht erfüllt und sind in der Gruppenphase", sagte Trainer Ottmar Hitzfeld, "es war eine ungewohnte Aufgabe vor 3 000 Zuschauern. Da fehlte ein wenig die Spannung. Erst als das 1:0 gefallen war, wurde unser Spiel besser." Torschütze Luca Toni meinte: "Belenenses hat sehr gut organisiert gespielt. Wir haben einige Zeit gebraucht, um uns durchzusetzen."

Vor 7 000 Zuschauern im Estadio do Restelo im Stadtteil Belem konnten die Bayern gegen den in seinen Mitteln äußerst limitierten Gegner zu keinem Zeitpunkt an die jüngsten Gala-Auftritte in der Bundesliga anknüpfen. Der Harmlosigkeit der Portugiesen hatten es die Münchner zu verdanken, dass ihr dünnes Polster aus der ersten Partie hielt - und der Klub die Chance wahrte, die Einnahmeverluste nach dem Verpassen der Champions League auszugleichen.

Der FC Bayern war mit sehr großen Personalsorgen im Gepäck in die portugiesische Hauptstadt gereist: Kapitän Oliver Kahn und auch Stürmerstar Miroslav Klose mussten verletzt passen, Lukas Podolski blieb grippegeschwächt in München. Kahns Platz im Tor nahm Michael Rensing ein. Der 23-Jährige bestritt sein drittes Europacup-Spiel. Für Klose beorderte Trainer Ottmar Hitzfeld Franck Ribery in den Angriff, Bastian Schweinsteiger rückte für ihn ins linke Mittelfeld des gewohnten 4-4-2-Systems - und konnte dort kaum überzeugen.

"Der deutsche Fußball sieht in Europa nicht gut aus. Wir als FC Bayern müssen da Flagge zeigen", hatte Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge vor der Partie gefordert - und der Rekordmeister war von Beginn an auch bemüht, das Spiel zu kontrollieren. Die erste Chance hatte aber Belenenses: Stürmer Weldon übersprintete Christian Lell, doch Rensing reagierte ebenso stark wie wenig später beim Freistoß von Ruben Amorim.

Die Gastgeber zogen sich bei Ballbesitz der Bayern komplett in die eigene Hälfte zurück, blieben über Konter aber gefährlich. Die Hitzfeld-Truppe tat sich entsprechend schwer, das taktisch sehr gut organisierte Bollwerk der Portugiesen in Verlegenheit zu bringen. So entwickelte sich ein lange Zeit unansehnliches Spiel ohne große Höhepunkte - und ohne Einschussmöglichkeiten für den FC Bayern, der von nun neun Europapokalspielen in Portugal keines verlor.

In der 44. Minute gab Marcell Jansen nach Schweinsteigers Pass den ersten Warnschuss ab, Belenenses-Keeper Costinha aber parierte. Sieben Minuten nach der Pause war es wieder Schweinsteiger, der nun Luca Toni am Fünfmeterraum fand - doch der Italiener schoss vorbei. In der zweiten Halbzeit wurde die Partie offener und der viermalige portugiesische Meister wagte sich auch zunehmend aus der Defensive.

Toni nutzt Konter zur Führung

Das offensivere Spiel der Gastgeber eröffnete den Bayern auch Konterchancen, gleich die erste davon nutzte Toni in seinem zweiten Europacupspiel zu seinem zweiten Treffer. Nach feiner Vorarbeit von Ribery nahm der italienische Weltmeister den Ball mit dem Oberschenkel an, ehe er die Kunststoffkugel volley ins Netz drosch.

Der Tabellenachte der ersten portugiesischen Liga konnte sein taktisches Korsett nach dem Rückstand nicht weiter lockern, weshalb das durchwachsene Spiel der Bayern auch nicht nachhaltig bestraft wurde. Hitzfeld konnte es sich sogar leisten, Ribery und Ze Roberto vorzeitig auszuwechseln und für das bayerische Derby gegen den 1. FC Nürnberg am Sonntag zu schonen. Nach einem Pass von Toni machte Altintop per Abstauber alles klar.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%