Fußball Uefa-Cup
Bundesliga bei Fairplay-Auslosung ohne Glück

Der Traum von einem zusätzlichen Startplatz für den Uefa-Cup-Wettbewerb ist für die deutschen Bundesliga-Klubs am Dienstag geplatzt. Bei der Fairplay-Auslosung in Glasgow fiel das Los auf Finnland und Norwegen.

Die Bundesliga erhält keinen zusätzlichen Startplatz für den Uefa-Cup-Wettbewerb 2007/2 008. Bei der Fairplay-Auslosung im Hampden Park in Glasgow wurden Finnland und Norwegen gezogen. Auch Schweden sicherte sich einen Extra-Platz, nachdem die Skandinavier die Fairplay-Wertung der Uefa gewonnen hatten. Die drei Länder dürfen nun die Sieger ihrer nationalen Fairplay-Wertungen in die Qualifikationsrunde für den Uefa-Cup schicken.

Deutschland hatte in der Fairplay-Rangliste der Europäischen Fußball-Union (Uefa) Platz fünf belegt. Die ersten Zehn des Tableaus nahmen an der Auslosung teil. Aus deutscher Sicht hatte zuletzt der FSV Mainz 05 Losglück gehabt. 2005 durften sich die Rheinhessen über den unverhofften Start im Uefa-Cup freuen. Nach überstandener Quali scheiterte das Team von Trainer Jürgen Klopp allerdings am FC Sevilla.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%