Fußball Uefa-Cup
Deutsche Uefa-Cup-Gegner verpatzen Generalprobe

Die Uefa-Cup-Gegner von Bayern München und Hamburger SV haben ihre Generalproben verpatzt. Galatasaray Istanbul, Kontrahent von Bayer Leverkusen, unterstrich seine gute Form.

Bayern München und der Hamburger SV können sich noch größere Hoffnungen auf ein Weiterkommen im Uefa-Cup machen. Die Generalproben der Europapokal-Gegner der Bundesligisten sind deutlich in die Hose gegangen. Vier Tage vor dem Duell mit dem deutschen Rekordmeister Bayern München (Donnerstag, 19.00 Uhr/live bei Pro Sieben) unterlag der schottische Erstligist FC Aberdeen beim Tabellenzweiten Celtic Glasgow im Pittodrie Stadium 1:5 (0:3) und ließ den Kontakt zum vierten Platz abreißen.

Wenig besser lief es für den FC Zürich, der vor seinem Spiel gegen den Hamburger SV (Donnerstag, 20.15 Uhr, live im DSF) im Kampf um die Schweizer Meisterschaft einen herben Rückschlag erlitt. Der Tabellenzweite kassierte beim Schlusslicht FC St. Gallen eine 0:1 (0:1)-Niederlage und liegt mit 36 Punkten nun bereits sechs Zähler hinter Spitzenreiter FC Basel, der zeitgleich zu einem 3:0 (1:0) gegen Xamax Neuchatel kam.

Galatasaray Istanbul bestand dagegen den Härtetest vor dem Aufeinandertreffen mit Bayer Leverkusen am Mittwoch (18.30 Uhr/live im DSF) in eindrucksvoller Manier. Das Team des deutschen Trainers Karl-Heinz Feldkamp gewann gegen den Tabellen-16. Vestel Manisaspor mit 6:3 (3:0) und verteidigte die Tabellenführung mit 48 Punkten erfolgreich.

Hinkel in Celtic-Startelf

Der deutsche Ex-Nationalspieler Andreas Hinkel stand nach auskurierter Oberschenkelverletzung in der Celtic-Startelf. Der Japaner Shunsuke Nakamura (17.) brachte den 41-maligen Meister in Führung, Aiden Mcgeady (34.) erhöhte noch vor der Pause auf 2:0. Scott Mcdonald verwandelte in der 44. Minute einen Foulelfmeter und legte in der 48. Minute das 4:0 nach. Lee Miller (62.) erzielte Aberdeens Ehrentor, Barry Robson (74.) stellte den Endstand her.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%