Fußball Uefa-Cup
Eindhoven auf Halbfinalkurs, Glasgow muss bangen

Im Viertelfinale des Uefa-Pokals ist der PSV Eindhoven zu einem 1:1 beim AC Florenz gekommen. Die Glasgow Rangers kamen gegen Sporting Lissabon nicht über ein 0:0 hinaus.

Der PSV Eindhoven hat sich durch ein 1:1 (0:0) beim AC Florenz im Viertelfinale des Uefa-Pokals eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in einer Woche verschafft. Dagegen kamen die Glasgow Rangers, schottischer Rekordmeister und im Achtelfinale der Bezwinger von Werder Bremen, gegen Sporting Lissabon nicht über ein 0:0 hinaus.

Der rumänische Nationalstürmer Adrian Mutu (55.) brachte die Fiorentina vor 38 000 Zuschauern im Stadio Artemio Franchi in Führung. Der Jubel währte jedoch nur sechs Minuten, dann gelang Danny Koevermans schon der nicht unverdiente Ausgleich für den Uefa-Cup-Sieger von 1978.

Im Ibrox Park von Glasgow überließen die Gastgeber eine halbe Stunde lang überraschend zunächst Sporting, Uefa-Cup-Finalist 2005, das Feld. Erst danach wachten die Rangers auf und wurden zwingender, Rui Patricio im Sporting-Tor war nicht zu überwinden. Lee Mcculloch (57./68.) ließ die besten Rangers-Chancen ungenutzt, Simon Vukcevic (73.) verpasste den Siegtreffer der Portugiesen um Zentimeter.

Die Halbfinals werden am 24. April und am 1. Mai ausgetragen. Dort könnte es zur Neuauflage des Finals im Pokalsieger-Wettbewerb von 1961 kommen, das Florenz gegen die Rangers für sich entschieden hatte (2:0/2:1). Das Endspiel findet am 14. Mai im City of Manchester Stadium statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%