Fußball Uefa-Cup
Englische Hooligans randalieren in Palermo

Hooligans des englischen Premier-League-Klubs West Ham United haben einen Abend vor dem Uefa-Cup-Spiel gegen den US-Palermo in der italienischen Stadt randaliert. 21 Festnahmen standen am Ende zu Buche.

Bereits einen Tag vor dem heutigen Uefa-Cup-Spiel zwischen dem italienischen Erstligisten US Palermo und dem englischen Premier-League-Klub West Ham United ist es in der sizilianischen Stadt zu schweren Ausschreitungen gekommen. Betrunkene Hooligans von der Insel lieferten sich im Stadtzentrum eine Straßenschlacht mit Fans der Gastgeber, bewarfen anschließend Polizisten mit Steinen und beschossen sie mit Tränengas.

Bilanz der Randale: Sechs Polizisten sowie fünf Italiener und sechs Engländer erlitten Verletzungen, drei Polizei-Autos wurden beschädigt. 21 Briten wurden verhaftet, 109 weitere mussten zur Aufnahme der Personalien mit auf die Wache. Ihnen droht heute noch vor dem Anpfiff der Begegnung die Ausweisung.

Die Atmosphäre zwischen den Lagern beider Klubs war im Hinspiel auf der britischen Insel vergiftet worden, als die englischen Fans die italienischen Gäste durch T-Shirts und Sprechchöre mit der Mafia in Verbindung gebracht hatten. Aus Furcht vor Ausschreitungen haben Palermos Polizei-Chef Giuseppe Caruso rund um das Stadion scharfe Sicherheitsvorkehrungen getroffen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%