Fußball Uefa-Cup
FFC Frankfurt wahrt Chance auf Viertelfinale

Der 1.FFC Frankfurt darf im Uefa-Cup weiter vom Viertelfinale träumen. Nach dem 0:1 gegen Zvezda Perm ließ der Titelverteidiger nun ein 3:1 (3:0) gegen Roa Idrettslag folgen.

Der Einzug ins Uefa-Cup-Viertelfinale bleibt für Titelverteidiger 1. FFC Frankfurt in Sichtweite. Zwei Tage nach dem Fehlstart gegen den russischen Meister Zvezda Perm (0:1) bezwang die Mannschaft von Trainer Günter Wegmann Norwegens Meister Roa Idrettslag beim Mini-Turnier in Oslo verdient mit 3:1 (3:0). Am Dienstag um 15.30 Uhr steht für den Triplegewinner das abschließende Spiel gegen Glasgow City auf dem Programm.

Die dreimalige Weltfußballerin Birgit Prinz brachte die stark ersatzgeschwächten FFC-Damen in der 20. Minute in Führung. Zwei Tore der als Reaktion auf die Personalmisere eingeflogenen Sarah Schatton (26./40.) sorgten bereits vor der Pause für die Vorentscheidung. Das Tor für Roa gelang vor 250 Zuschauern Marie Knutsen (77.).

Wegmann musste neben Kerstin Garefrekes, die im ersten Spiel eine Brustmuskelverletzung erlitten hatte, kurzfristig auch India Trotter und Maike Weber ersetzen. "Hut ab vor der Mannschaft. Trotz der zahlreichen Verletzungen ist sie aus dem Nichts zurückgekommen und hat Chancen, aus eigener Kraft das Viertelfinale zu erreichen. gewahrt. Das ist fantastisch", sagte Manager Siegfried Dietrich.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%