Fußball Uefa-Cup
Frankfurt peilt gegen Umea IK Zuschauerrekord an

Der 1. FFC Frankfurt hofft beim Final-Rückspiel des Uefa-Pokals der Frauen auf einen neuen Zuschauerrekord. Unterdessen hatte Frankfurts Gegner Umea IK Probleme bei der Anreise.

Vor dem Final-Rückspiel um den Uefa-Pokal beim 1. FFC Frankfurt (Samstag, 14.15 Uhr/live im ZDF und bei Eurosport) haben die Fußballerinnen von Umea IK bei der Anreise in die Mainmetropole mit Problemen zu kämpfen gehabt.

Zunächst musste der Flieger wegen technischer Probleme auf dem Weg von Umea nach Stockholm umkehren, danach verpassten die Schwedinnen, die im Hinspiel nicht über ein 1:1 hinausgekommen waren, den Anschlussflug und mussten für etwa 10 000 Euro neue Tickets kaufen. Am Donnerstagnachmittag landeten schließlich 19 Spielerinnen in Frankfurt, am Abend soll der Beteuerstab samt Ausrüstung folgen.

Unterdessen hofft FFC-Manager Siegfried Dietrich in der Frankfurter WM-Arena weiter auf einen Zuschauerrekord für den europäischen Frauen-Klubfußball. "Es wird ein großartiges Endspiel in einer großartigen Atmosphäre. Etwa 20 000 Karten sind schon abgesetzt", sagte Dietrich. Die bisherige Bestmarke liegt bei 24 250 Zuschauern - aufgestellt beim englischen Pokalfinale zwischen dem FC Arsenal und Leeds United.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%