Fußball Uefa-Cup
HSV erfüllt Pflichtaufgabe in Bergen

Der Hamburger SV hat sein erstes Spiel in der Gruppenphase des Uefa-Pokals bei Brann Bergen dank eines Treffers von Vincent Kompany (62.) mit 1:0 (0:0) gewonnen. Der HSV war über 90 Minuten die überlegene Mannschaft.

Das zweite Pflichtspieltor von Vincent Kompany hat dem Hamburger SV einen erfolgreichen Auftakt in der Gruppenphase des Uefa-Cups beschert. Durch den sehenswerten Treffer des belgischen Nationalspielers (62.) kam die Mannschaft von Trainer Huub Stevens beim frischgekürten norwegischen Meister Brann Bergen zu einem hochverdienten 1:0 (0:0)-Sieg. Die Hanseaten, die erst über den UI-Cup in den Europapokal-Wettbewerb gelangt waren, blieben damit auf europäischer Ebene in dieser Saison weiter ungeschlagen.

HSV machte zu wenig aus seiner Feldüberlegenheit

Vor 16 000 Zuschauern im Brann-Stadion hätte der Bundesliga-Dritte sogar noch deutlich höher gewinnen können. Die Hamburger waren von Beginn das klar bessere Team, machten eine Stunde lang jedoch zu wenig aus ihrer Feldüberlegenheit. Das bisweilen gute Aufbauspiel der Gäste reichte im ersten Durchgang nur bis zum gegnerischen 16-m-Raum, sodass hochkarätige Torchancen zunächst Mangelware blieben.

Im ersten Durchgang versuchte es der HSV zumeist mit Distanzschüssen, die aber allesamt kein Problem für Bergens Keeper Hakon Opdal darstellten. So scheiterte Nationalspieler Piotr Trochowski gleich zweimal an Branns Schlussmann, der in der achten Minute einen Freistoß des HSV-Mittelfeldspielers aus der linken Torecke fischte und 20 Minuten später Trochowskis etwas unplatzierten Schuss aus ähnlicher Distanz parierte. Dazwischen hatte auch Ivica Olic eine Möglichkeit vergeben (26.), als sein Schuss in der gegnerischen Abwehr hängen blieb.

Norwegischer Meister mit schwacher Leistung

Nach dem Seitenwechsel drängte die Stevens-Truppe aber weiter nach vorn und kam durch Kompany schließlich zum längst überfälligen Führungstreffer. Der 21 Jahre alte Defensivspieler überwand Opdal mit einem platzierten Schuss aus 20 m, der vom Innenpfosten den Weg ins Tor fand. Sein erstes Saisontor hatte Kompany im UI-Cup beim 4: 0 gegen Dacia Chisinau erzielt.

Auf der anderen Seite konnten die Gastgeber über die gesamte Partie so gut wie keine Akzente setzen. Nur bei Standardsituationen brachten die Platzherren den Ball zumindest annähernd in Richtung des Hamburger Tores, ohne dabei jedoch für echte Gefahr zu sorgen. Insgesamt lieferte Norwegens Titelträger eine enttäuschende Leistung ab und kann ein Weiterkommen im Uefa-Cup fast schon abschreiben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%