Fußball Uefa-Cup
Italienische Festspiele zum Gruppen-Start

Zum Auftakt der Gruppenphase gab es Siege für die italienischen Teams AC Mailand, Udinese Calcio und Sampdoria Genua. Auch Trainer Michael Skibbe gewann mit Galatasaray Istanbul.

Der frühere Champions-League-Sieger AC Mailand hat zum Auftakt in der Gruppenphase des Uefa-Cups seine Stellung als Mitfavorit untermauert. Die Italiener kamen zu einem ungefährdeten 3:1 (2:0)-Erfolg beim niederländischen Vertreter SC Heerenveen und machten schon mal den ersten Schritt in Richtung K.o.-Phase.

Ein Eigentor von Calvin Jong-A-Pin (19.) und Gennaro Gattuso (23.) und Filippo Inzaghi (69.) bescherten der Mannschaft von Trainer Marcello Lippi den Erfolg. Der frühere Weltfußballer Ronaldino kam erst in der 72. Minute auf den Platz, als der Erfolg schon festand. Für die Niederländer traf nur noch Danijel Pranjic (86.) per Elfmeter.

Auch der in der Türkei umstrittene frühere Bundesliga-Trainer Michael Skibbe startete mit Galatasaray Istanbul mit einem Sieg. Gegen Olympiakos Piräus siegten die Türken, bei denen zudem Karl Heinz Feldkamp als Technischer Direktor vor einer Rückkehr steht, dank eines Treffers von Harry Kewell (25.) mit 1:0 (1:0).

Auch Borussia Dortmunds Erstrunden-Bezwinger Udinese Calcio verbuchte den ersten Sieg im ersten Spiel. Der aktuelle Meisterschaftszweite in der italienischen Serie A bezwang Tottenham Hotspur dank Toren von Antonio di Natale (24., Foulelfmeter) und Pepe (86.) mit 2:0 (1:0). In Moskau spielte Zska beim 3:0 (2:0) über Deportivo La Coruna aus Spanien stark auf. Den italienischen "Festtag" machte in der Stuttgarter Gruppe Sampdoria Genua mit einem 2:1 bei Partizan Belgrad perfekt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%