Fußball Uefa-Cup
Loks Loskow sichert Moskauer Sieg gegen Bröndby

In der Gruppenphase des Uefa-Cups ist Lok Moskau durch einen 4:2-Heimsieg gegen Bröndby IF Kopenhagen der erste Sieg in der Gruppe B gelungen. Matchwinner auf Seiten der Russen war Stürmer Dimitri Loskow mit drei Toren.

Der russische Erstligist Lokomotive Moskau hat in der Gruppenphase des Uefa-Cups dank Dimitri Loskow den ersten Sieg gefeiert. Nach einem 0:2-Rückstand führte der Stürmer Lok mit drei Treffern noch zu einem 4:2 (0:2)-Sieg gegen den dänischen Meister Bröndby IF.

Doppelschlag in fünf Minuten

Die Gäste gingen vor 14 000 Zuschauern durch Martin Retov (12.) und den ehemaligen Mönchengladbacher Bundesligaprofi Morten Skoubo (28.) scheinbar sicher in Führung. Doch innerhalb von nur fünf Minuten drehten Loskow mit zwei Toren (60., 64.) und Igor Lebedenko mit einem Treffer (64.) den Spieß um. Loskow setzte dann sieben Minuten vor dem Abpfiff den Schlusspunkt.

Lokomotive übernahm in der Gruppe B vorerst die Spitzenposition mit vier Punkten vor dem italienischen Vertreter US Palermo (4 Punkte), der am Donnerstag bei Espanyol Barcelona spielt. Bröndby hat drei Punkte auf dem Konto.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%