Fußball Uefa-Cup
Newcastle nach Sieg gegen Vigo weiter

Newcastle United hat in der Uefa-Pokal-Gruppenphase durch einen 2:1-Erfolg gegen Celta Vigo die nächste Runde erreicht. Auch die Glasgow Rangers, die Blackburn Rovers und der FC Parma sind weiter.

In Newcastle United, den Glasgow Rangers, den Blackburn Rovers und dem FC Parma haben gleich vier Mannschaften bereits am dritten Spieltag der Uefa-Pokal-Gruppenphase die nächste Runde erreicht. Die Rangers kamen in Gruppe A beim AJ Auxerre zu einem 2:2-Remis und stehen in der Runde der letzten 32 Mannschaften.

Newcastle ist die Qualifikation in der Gruppe H des spielfreien Bundesligisten Eintracht Frankfurt nach dem 2:1 gegen Celta Vigo ebenfalls nicht mehr zu nehmen. Blackburn zog in der Gruppe E durch ein 0:0 beim niederländischen Vertreter Feyenoord Rotterdam in die Zwischenrunde ein. Parma ist nach dem 2:1 gegen den SC Heerenveen in der Gruppe D mit zwei Siegen in zwei Spielen ebenfalls weiter. Espanyol Barcelona feierte einen 6:2-Kantersieg gegen den belgischen Vertreter SV Zulte-Waregem und ist mit sechs Punkten aus zwei Spielen ebenfalls so gut wie durch.

Frankfurt droht vorzeitiges Aus

Frankfurt liegt nach dem 3:0-Erfolg von Fenerbahce Istanbul (3) gegen US Palermo (3) punkt- und torgleich mit Vigo am Tabellenende und steht am Donnerstag (30. November) im Heimspiel gegen Newcastle unter Erfolgsdruck. Eine Niederlage könnte bereits das Aus bedeuten - ein Los, das auch einigen anderen prominenten Klubs droht. Paris St. Germain blamierte sich beim 2:4 gegen Hapoel Tel Aviv und muss ebenso um das Weiterkommen zittern wie der FC Basel, der nicht über ein 2:2 gegen Schalke-04-Bezwinger AS Nancy hinauskam. Sparta Prag (0:0 gegen Ajax Amsterdam) steht ebenfalls vor dem K.o..

In Bayer Leverkusens Gruppe B verpassten der FC Brügge und Dinamo Bukarest die Chance, dem Werksklub zu enteilen. Nach dem 1:1 im direkten Duell haben die belgischen Gastgeber nach drei Spielen nur zwei Punkte auf dem Konto. Die Rumänen weisen vor dem Match gegen Bayer am Mittwoch vier Zähler auf, haben allerdings auch ein Spiel mehr absolviert.

Sevilla gibt sich keine Blöße

Titelverteidiger FC Sevilla glückte auch ohne Ex-Nationalspieler Andreas Hinkel, der erneut nicht im Kader stand, ein 2:0 gegen den SC Braga/Portugal. Mit vier Punkten aus zwei Spielen haben die Spanier weiter alle Chancen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%