Fußball Uefa-Cup: Referees im Uefa-Cup testweise "verkabelt"

Fußball Uefa-Cup
Referees im Uefa-Cup testweise "verkabelt"

Ein neues Funk-System für Schiedsrichter wird in den kommenden Spielen des Uefa-Cups getestet. Bei den vier Premiere-Spielen mischen auch die beiden Bundesligisten Schalke und Hamburg mit.

Den Uefa-Cup hat die Europäische Fußball-Union bis zum Saisonende als "Testgelände" für ein neues Funk-System für Schiedsrichter auserkoren. Mit beteiligt an den ersten vier Spielen mit den vernetzten Unparteiischen sind auch die beiden Bundesligisten Schalke 04 und Hamburger SV. Beim Schalker Heimspiel gegen Espanyol Barcelona am 15. Februar wird Schiedsrichter Roberto Rosetti aus Italien die neue Technik nutzen, einen Tag später bei der Partie des HSV beim FC Thun der Schwede Martin Hansson.

Das System, das aus einem Mikrofon und einem Ohrhörer besteht und das in keiner Weise für Fernsehübertragungen geöffnet werden soll, erlaubt es den Schiedsrichter-Assistenten an den Außenlinien sowie dem vierten Unparteiischen am Spielfeldrand, direkt mit dem Referee zu sprechen, teilte die Uefa mit. Der Verband will die Technik in einer echten "großen" Spiel-Atmosphäre ausprobieren. Neben den Spielen von Schalke und Hamburg wurden auch die Begegnungen zwischen dem FC Basel und dem AS Monaco sowie zwischen OSC Lille und Schachtjor Donezk (beide 15. Februar) ausgesucht.

Der Einsatz des Systems, das bereits in Frankreich und Schottland verwendet wird, soll dem Schiedsrichter bei Fragen von Fouls hinter seinem Rücken, der Identifizierung von Spielern, bei Auswechslungen oder der Bemessung der Nachspielzeit helfen. Nach Auswertung der Resultate der Testläufe, die bis zum Sommer geplant sind, will die Uefa über einen generellen Einsatz entscheiden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%