Fußball Uefa-Cup
Spanische Medien feiern Sevillas "Elfmetertöter"

Für die spanische Presse ist die Sache klar: Sevillas Torhüter Andres Palop war der Garant für den Sieg im rein spanischen Uefa-Pokal-Finale gegen Espanyol Barcelona. "Palop verdient eine Straße in Sevilla", so die AS.

Sevillas Torhüter Andres Palop ist für die spanischen Medien der "Held von Glasgow". Am Tag nach dem rein spanischen Uefa-Cup-Finale zwischen dem FC Sevilla und Espanyol Barcelona (3:1 i.E.) huldigte die Presse den Matchwinner. Der Torwart sorgte mit drei parierten Elfmetern fast im Alleingang für den zweiten Erfolg Sevillas im Uefa-Cup in Serie. "Palop verdient eine Straße in Sevilla", titelte die spanische Sporttageszeitung AS.

Die Pressestimmen im Einzelnen:

AS: "Es lebe der Fußball. Der Torwart entscheidet ein perfektes Finale. Palop verdient eine Straße in Sevilla. Für Espanyol wäre es besser gewesen, durch das Tor von Kanoute in der Verlängerung zu verlieren. Doch das Schicksal wollte einen zweiten Teil der Tragödie von Leverkusen."

Marca: "Das ist der Uefa-Pokal von Palop. Der Keeper ist der Held von Sevillas Erfolg in Glasgow. Espanyol verliert dagegen wie vor 19 Jahren gegen Leverkusen im verdammten Elfmeterschießen."

Sport: "Sevilla siegt dank Palop verdient. Was für ein Pech für Barcelona. Espanyol kann die Geister von Leverkusen nicht vertreiben. Bitter für die Weiß-Blauen."

Cadena Ser: "Glückwunsch Sevilla. Das Team von Juande Ramos wird langsam eine Macht in Europa. Jetzt sind wir alle gespannt auf die Mannschaft in der Champions League."

Schottland

Daily Record: "Sevilla war Sieger. Der Fussball war Sieger. Und der Hampden Park war ganz sicher auch Sieger. Denn dieses Stadion war der Ort eines Endspiels, an das sich alle, die es erlebt haben, noch sehr lange erinnern werden. Dieses Finale wird wegen der Heldentaten von Andres Palop unvergesslich bleiben."

Scottish Sun: "1960 gewann Real Madrid 7:3 gegen Frankfurt, 2002 sicherte Zinedine Zidane Real mit einem tollen Tor gegen Leverkusen den Titel. Nun gibt es einen weiteren Klassiker von Hampden, den man für immer in Erinnerung halten wird."

Evening Times: "Der große Gewinner hieß Glasgow. Durch das tolle Spiel, das 800 Millionen Menschen überall auf der Welt verfolgten, hat Glasgow seinen Ruf als Sportstadt gefestigt. Die Bewerbung um die Ausrichtung der Commonwealth Games 2008 wird dadurch einen Schub bekommen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%