Fußball Uefa-Cup
Spielfreier VfB schon unter den letzten 32

Nicht gespielt und doch gewonnen: Der VfB Stuttgart hat durch die Niederlagen der Gruppengegner Paok Saloniki und Stade Rennes vorzeitig die Runde der letzten 32 Mannschaften im Uefa-Cup erreicht.

Obwohl selbst spielfrei, ist der VfB Stuttgart im Uefa-Cup in die Runde der letzten 32 Mannschaften eingezogen . Die Mannschaft von Trainer Giovanni Trapattoni profitierte am vierten Spieltag der Gruppenphase von den Niederlagen des griechischen Vertreters Paok Saloniki und des französischen Klubs Stade Rennes. Saloniki unterlag bei Rapid Bukasrest 0:1 (0:1), Rennes verlor 0:1 (0:1) gegen Schachtjor Donezk.

Mit sechs Punkten sind die Schwaben vor dem abschließenden Spiel am 14. Dezember gegen Bukarest (9 Zähler) nicht mehr von einem der ersten drei Plätze in der Gruppe G zu verdrängen. Auch Bukarest und Donezk (9) sind vorzeitig weiter. Saloniki und Rennes (beide 0) sind hingegen ausgeschieden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%