Fußball Uefa-Cup
"Torbienen" erhalten Unterstützung von Zwanziger

Während der 1. FFC Frankfurt selbstbewusst zum Uefa-Cup-Hinspiel bei Kolbotn IL reist, bekommen die Spielerinnen von Turbine Potsdam Aufmunterung durch DFB-Boss Theo Zwanziger. Der deutsche Meister muss zu Bröndby IF.

Der momentan gebeutelte Double-Gewinner Turbine Potsdam erhält vor dem Uefa-Cup-Hinspiel bei Bröndby IF (Mittwoch, 16.00 Uhr) unerwartete Unterstützung von DFB-Präsident Theo Zwanziger. Im Gegensatz dazu präsentiert sich Titelverteidiger 1. FFC Frankfurt durch seine Erfolge in der Liga vor seinem Gastspiel bei Kolbotn IL (Mittwoch, 16.00 Uhr) äußerst selbstbewusst.

"Er hat mich angerufen und gesagt, dass wir an uns glauben sollen", berichtete Potsdams Trainer Bernd Schröder. Die Aufmunterung können die "Torbienen" auch gebrauchen. Der Saisonstart verlief holprig, zudem fehlen die verletzten Leistungsträgerinnen Anja Mittag und Navina Omilade.

Beim 1. FFC warnt Coach Hans-Jürgen Tritschoks sein Team trotz des Kantersieges am vergangenen Wochenende beim 6:1 gegen den FCR Duisburg: "Kolbotn stellt neun norwegische Nationalspielerinnen und wird uns alles abverlangen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%