Fußball Uefa-Cup
Verdacht auf Innenbandriss bei Berliner Chermiti

Für Hertha BSC Berlin hat der Uefa-Cup-Einzug einen bitteren Beigeschmack. Neuzugang Amine Chermiti wurde mit Verdacht auf Innenbandriss ausgewechselt, ihm droht eine lange Pause.

Bundesligist Hertha BSC Berlin muss möglicherweise mehrere Wochen auf Amine Chermiti verzichten. Der tunesische Neuzugang musste am Donnerstag beim 1:0-Erfolg gegen NK Ljubljana in der Uefa-Cup-Qualifikation bereits in der elften Minute mit Verdacht auf Innenbandriss im linken Knie ausgewechselt werden. "Wir müssen zwar noch unsere Ärzte befragen, aber ich befürchte acht bis zehn Wochen Pause", sagte Trainer Lucien Favre.

Vor dem Abschied aus Berlin steht unterdessen Solomon Okoronkwo. "Wir rechnen damit, dass er den Klub verlassen wird. Vielleicht können wir am Freitag mehr sagen", sagte Hertha-Manager Dieter Hoeneß. Okoronkwo war zuletzt für Nigeria bei den Olympischen Spielen in Peking im Einsatz und hatte dort die Silbermedaille gewonnen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%