Fußball Uefa
DFB fordert Steuer-Befreiung für Großereignisse

Der DFB hat sich für eine Befreiung von der Quellensteuer bei Sportgroßereignissen eingesetzt. Ohne diese Regelung sei die Austragung von Europapokal-Endspielen in Deutschland unrealistisch, sagte Wolfgang Niersbach.

Vor dem Sportausschuss des Deutschen Bundestages hat sich der Deutsche Fußball-Bund (DFB) für die Befreiung von der Quellensteuer bei Sportgroßereignissen eingesetzt. "Die Uefa verlangt eine Quellensteuer-Befreiung. Die haben wir in Deutschland nicht. Solange dies nicht der Fall ist, werden wir auch kein Europapokal-Endspiel in Deutschland mehr erleben", sagte der neue DFB-Direktor Wolfgang Niersbach am Mittwoch in Berlin. Der Sportausschuss-Vorsitzende Peter Danckert (SPD) sagte seine Unterstützung zu.

Berlin und Hamburg hatten sich um die Endspiele im Uefa-Cup bzw. der Champions League für die Jahre 2008 und 2009 beworben, waren mit ihren Bemühungen jüngst aber gescheitert. "Aus unserer Sicht ist eine solche Befreiung auch gut mit dem erhöhten volkswirtschaftlichen Nutzen einer solchen Großveranstaltung zu begründen", sagte Niersbach.

Derweil forderte der neue DFB-Sportdirektor Matthias Sammer mehr Sport im Kindergarten und in der Schule. "Hier müssen die Grundlagen gelegt werden. Wir brauchen technische und spielerische Vielseitigkeit unserer Kinder", meinte der Europameister von 1996.

Dabei sieht er den DFB zusammen mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (Dosb) als Initiator, benötige aber die Unterstützung von Politik, Wirtschaft, Medien und vor allem der Eltern. "Die Balance zwischen Körper und Geist müsse wieder hergestellt werden", sagte Sammer und wies darauf hin, dass dies nicht nur dem Fußball, sondern auch anderen Sportarten zugute kommen würde.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%