Fußball Uefa
Platini besorgt über Wettskandal-Ausmaße

Mit Besorgnis hat Uefa-Präsident Michel Platini auf die Dimension des Manipulationsskandals reagiert: "Ich glaube, dass das die größte Geißel des Fußballs in diesem Jahrzehnt ist."

Uefa-Präsident Michel Platini hat mit Besorgnis auf die Dimension des Wett- und Manipulationsskandals reagiert. "Das Exekutivkomitee ist sehr besorgt. Diese Manipulationen sind ein Problem auf der ganzen Welt. Ich glaube, dass dies die größte Geißel des Fußballs in diesem Jahrzehnt ist", sagte der Franzose auf einer Pressekonferenz am Rande der Uefa-Exekutivsitzung in Funchal.

Wenn das Ergebnis bereits vor dem Spiel feststehen würde, könne er zurücktreten und die Zuschauer bräuchten nicht mehr zum Spiel zu gehen, so Platini, der die Uefa für den Kampf gegen die Wettmafia aber gerüstet sieht: "Wir haben Frühwarnsysteme. Wir wissen, wo das Geld herkommt, und wir sind in Kontakt mit der Polizei."

Nach Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Bochum geht es bei dem größten Wettskandal im europäischen Fußball um 200 verdächtige Personen in neun Ländern. Bislang sind nach Hausdurchsuchungen insgesamt 15 Personen in Deutschland und zwei in der Schweiz festgenommen worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%