Fußball Uefa
Platini unterstreicht Zielsetzungen und Ideen

Auch wenn seine Zielsetzungen von einigen Experten als romantisch oder idealistisch eingeschätzt werden, will Uefa-Präsident Michel Platini daran festhalten. Das unterstrich der Franzose in der Publikation "uefadirect".

Michel Platini, neuer Uefa-Präsident, hat seine Zielsetzungen und Ideen nochmals deutlich gemacht. "Mein Ziel besteht darin, die Verantwortlichen des europäischen Fußballs von meiner Vision des Fußballs zu überzeugen. Diese wird bisweilen für romantisch oder idealistisch gehalten, doch ich bin überzeugt, dass sie langfristig den richtigen Weg darstellt, um das künftige Wohl unseres Spiels zu sichern und dessen außerordentliche Popularität zu wahren", schrieb der 51 Jahre alte französische Europameister von 1984 in seinem Editorial der offiziellen Publikation der Europäischen Fußball-Union, "uefadirect".

Auf dem Uefa-Kongress Ende Januar in Düsseldorf war Platini in einer Kampfabstimmung zum neuen Uefa-Chef gewählt worden und hatte den 17 Jahre amtierenden Schweden Lennart Johansson entthront.

Das Ziel dürfe nicht sein, so Platini, kurzfristige Interessen zu befriedigen und Produkte möglichst gewinnbringend zu kommerzialisieren: "Der Fußball darf nicht nur Profiteure hervorbringen - Leute, die den kommerziellen Erfolg des Fußballs nutzen, um sich persönlich zu bereichern. Der Fußball muss vom Ideenaustausch, von Wissensvermittlung, von Respekt leben. Respekt vor dem Gegner, Respekt vor dem Schiedsrichter in erster Linie. Er kann die Probleme unserer Gesellschaft nicht alleine beseitigen, doch er kann eine Vorbildfunktion übernehmen, dadurch, dass er für Solidarität, Fairplay und Freude steht."

Der ehemalige Weltklasse-Mittelfeldspieler betonte nochmals, durchaus idealistische Ziele zu verfolgen. "Doch Idealist zu sein bedeutet nicht, Träumer zu sein - es bedeutet vielmehr, die Dinge verbessern zu wollen", schrieb der einstige Spielmacher von Juventus Turin.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%