Fußball Verband
Nofv eröffnet Verfahren gegen Oberligist Halle

Gegen den Oberligisten Hallescher FC wird ein Verfahren wegen des Verdachts antisemitischer Rufe im Ligaspiel gegen Carl Zeiss Jena II eröffnet.

Der Nordostdeutsche Fußball-Verband (Nofv) hat am Freitag bekanntgegeben, dass gegen den Oberligisten Hallescher FC ein Verfahren vor dem Sportgericht wegen des Verdachts antisemitischer Rufe im Ligaspiel gegen Carl Zeiss Jena II eröffnet wird. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) wurde von dem Vorfall bereits in Kenntnis gesetzt.

In der Partie vom 29. März sollen laut Zeugenaussagen einige Anhänger des früheren Zweitligisten wiederholt "Juden-Jena" gerufen haben. Dies soll jedoch nicht im Spielberichtsbogen des Schiedsrichters vermerkt worden sein.

Da der Klub bereits im Oktober 2006 nach rassistischen Äußerungen einiger seiner Fans gegen den dunkelhäutigen Adebowale Ogungbure (Sachsen Leipzig) zu einer Geldstrafe in Höhe von 2 000 Euro sowie einem Spiel vor leeren Rängen verurteilt worden war, drohen Halle nun härtere Strafen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%