Fußball Wahl
Blatter: "Die Messlatte für Brasilien lag hoch"

Mit Vorfreude hat die Fußball-Familie auf die Vergabe der WM 2014 nach Brasilien reagiert. "Brasilien ist die Wiege des Fußballs", meinte Michel Platini. Nationalspieler Lucio hofft auf das Schaffen "nötiger Strukturen".

64 Jahre nach der bisher einzigen Fußball-WM in Brasilien darf das Land des Rekordweltmeisters 2014 zum zweiten Mal eine Endrunde ausrichten. Der Sport-Informations-Dienst (sid) hat die Stimmen zur Vergabe zusammengestellt.

Joseph S. Blatter (Fifa-Präsident): "Obwohl Brasilien keinen Gegenkandidat hatte, lag die Messlatte hoch, vielleicht sogar noch höher als mit einem Kontrahenten. Schließlich wurde das Land von unserer Inspektorengruppe genau unter die Lupe genommen. Die WM wird einen riesigen sozialen und gesellschaftlichen Einfluss auf das Land haben."

Michel Platini (Uefa-Präsident): "Brasilien ist die Wiege des Fußballs. Ich würde mir wünschen, selbst noch zu spielen, um dort auflaufen zu dürfen. Jeder Fußballfreund muss sich doch darüber freuen, dass die WM in Brasilien stattfindet."

"Alle in Brasilien lieben Fußball"

Lucio (brasilianischer Nationalspieler, Bayern München): "Alle in Brasilien lieben Fußball. Deshalb ist es toll für unser Land, dass die WM dort stattfindet. Für Brasilien ist es gut, weil nun viele Dinge verbessert werden müssen: Hotels, Flughäfen, Stadien. Wir haben jetzt sieben Jahre Zeit, die nötigen Strukturen zu schaffen. Bei jeder WM gibt es viel Freude und Spaß, das wird in Brasilien nicht anders sein."

Luiz Inacio Lula da Silva (brasilianischer Staatspräsident): "Die WM 2014 ausrichten zu dürfen, ist für uns ein Grund für eine große Party. Die WM ist aber auch eine riesige Aufgabe für uns, aber wir sind in der Lage, diese zu meistern. Wir werden der Welt beweisen können, dass wir ein stabiles Land sind. Wir werden wunderbare Dinge sehen, und wenn alles klappt, wird unsere Mannschaft Weltmeister."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%