Fußball WM
1:6-Debakel gegen USA kostet Fanz den Trainerjob

Reinhold Fanz ist nicht länger Trainer der kubanischen Nationalmannschaft. Der 54-Jährige wurde nach der peinlichen 1:6-Niederlage im WM-Quali-Spiel gegen die USA entmachtet.

Der kubanische Nationaltrainer Reinhold Fanz ist nach dem 1:6-Debakel in der WM-Qualifikation am vergangenen Samstag in Washington gegen die USA vom Verband entmachtet worden. Der 54-jährige Deutsche fungiert künftig nur noch als Berater, während die sportliche Verantwortung für die A-Nationalmannschaft Raul Gonzalez Triana übernommen hat.

Offenbar wird Fanz auch eine Mitschuld für die Flucht der beiden Auswahlspieler Pedro Faife und Reynier Alcantara gegeben, die sich im Vorfeld des WM-Quali-Spiels von ihrer Mannschaft in den USA abgesetzt und um politisches Asyl gebeten hatten. Der ehemalige Bundesliga-Profi und-Trainer von Eintracht Frankfurt hatte erst im März die Aufgabe auf dem Inselstaat in der Karibik übernommen.

Kuba hatte alle vier Spiele in der WM-Qualifikation verloren und damit vorzeitig alle Chancen auf ein WM-Ticket in der Gruppe 1 der Concacaf-Ausscheidung eingebüßt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%