Fußball WM
Angeschlagener Reyna gibt Entwarnung

Mittelfeldspieler Claudio Reyna muss offenbar nicht um seine WM-Teilnahme bangen. Der US-Amerikaner verletzte sich im Tespiel gegen Marokko (0:1) und musste ausgewechselt werden. Eine Kernspintomographie gab Entwarnung.

Der Ex-Bundesligaprofi Claudio Reyna von WM-Teilnehmer USA hat nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung bei der 0:1(0:0)-Niederlage im Testspiel gegen Marokko Entwarnung gegeben. Eine Kernspintomographie ergab keine ernsthaften Schäden im Oberschenkel des 32-Jährigen. Dennoch muss der Mittelfeldspieler von Manchester City die nächsten Tage pausieren, damit fällt er auch für das Länderspiel gegen Venezuela am Freitag aus.

Vor 26 000 Zuschauern in Nashville verließ Reyna das Spielfeld bereits nach 15 Minuten. Für den Mannschaftskapitän war es die erste Partie im Nationaltrikot seit September 2005. Im Dezember hatte der 109-malige Nationalspieler einen Bruch des rechten Knöchels erlitten und war danach acht Wochen ausgefallen, weitere vier Wochen hatte er ab März wegen einer Schulterverletzung pausieren müssen.

Madihi erzielt Ehrentreffer für Marokko

Den Treffer für Marokko erzielte der eingewechselte Mohamed Madihi in der 90. Minute. Für die überlegenen US-Amerikaner kamen über die gesamte Spielzeit unter anderem die Bundesliga-Profis Kasey Keller (Mönchengladbach) und Steve Cherundolo (Hannover) zum Einsatz. Nach weiteren Länderspielen gegen Venezuela (26. Mai) und Lettland (28. Mai) werden die USA am 2. Juni ihr WM-Quartier in Hamburg beziehen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%