Fußball WM
Asien hofft auf WM 2018

Die asiatische Fußball-Konföderation um AFC-Verbandschef Mohamed Bin Hammam hofft, die WM 2018 ausrichten zu können und rechnet sich gute Chancen aus. Die Entscheidung fällt 2011.

Die asiatische Fußball-Konföderation AFC rechnet sich große Chancen auf die Ausrichtung der Weltmeisterschaft 2018 aus. Verbandschef Mohamed Bin Hammam sprach von guten Aussichten für einen asiatischen Bewerber in Hinblick auf die Entscheidung des Weltverbands Fifa im Jahr 2011. Die bislang einzige WM in Asien fand 2002 in Südkorea und Japan statt.

"Es gibt zwischen den Kontinenten keine Rotation mehr. Die WM könnte überall stattfinden und Asien hat große Chancen", sagte Bin Hammam der Nachrichtenagentur Reuters: "Ich denke, die WM 2018 muss nach Asien gehen und hoffe auf viele Bewerber."

Eine Kandidatur angekündigt oder Interesse daran gezeigt haben schon die AFC-Mitglieder Australien, China und Katar, die sich mit den weiteren Interessenten England, Japan, Mexiko, Russland, USA, Uruguay sowie Belgien/Niederlande und Portugal/Spanien auseinandersetzen müssten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%