Fußball WM
Australien hebt Elfmeterpunkt für die Ewigkeit auf

Der australische Fußball-Verband will den Elfmeterpunkt aus dem Olympiastadion in Sydney konservieren. Im Elfmeterschießen gegen Uruguay hatten sich die "Socceroos" für die WM 2006 in Deutschland qualifiziert.

Ein Stück Rasen für die Ewigkeit: Der australische Fußballverband will den Elfmeterpunkt, von dem aus sich die Nationalmannschaft des Fünften Kontinents erstmals seit 1974 wieder für die Teilnahme an einer Weltmeisterschaft qualifizierte, auch für nachfolgende Generationen erhalten. Das Rasenstück wurde bereits aus dem Spielfeld des Olympiastadions in Sydney ausgegraben und soll nun über Wochen gefriergetrocknet werden, um es dauerhaft haltbar zu machen. Anschließend wird es in einem Glasbehälter ausgestellt.

Die "Socceroos" hatten sich Mitte November in Sydney im zweiten Play-off-Spiel im Elfmeterschießen mit 4:2 gegen Uruguay durchgesetzt und damit das Ticket zur WM-Endrunde 2006 in Deutschland gelöst. Beide Ausscheidungspartien waren jeweils 1:0 für die Gastgeber ausgegangen. Den entscheidenden Elfmeter für Australien verwandelte Stürmer John Aloisi.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%