Fußball WM
Belgiens Coach Vercauteren schmeißt hin

Nach dem 1:2 gegen Armenien und der verpassten WM-Qualifikation hat Belgiens Interimstrainer Franky Vercauteren seinen Rücktritt erklärt.

Unmittelbar nach der 1:2-Niederlage Belgiens im WM-Qualifikationsspiel gegen Armenien in Jeriwan ist der belgische Interims-Coach Franky Vercauteren zurückgetreten. Am vergangenen Samstag waren die "Roten Teufel" bereits von Europameister Spanien bei der 0:5-Pleite förmlich überrollt worden.

Mit einem Sieg in Armenien hätte Belgien noch theoretisch Chancen auf den zweiten Tabellenplatz und damit auf die Play-offs gehabt. Mit der Niederlage in Armenien verpasste Belgien erneut die WM-Qualifikation. Belgien ist nach acht Spielen Tabellenvierter der Gruppe 5.

Der ehemalige Nationalspieler Vercauteren steht Belgien bei den letzten beiden Spielen gegen die Türkei und Estland nicht mehr als Coach zur Verfügung. Sein Vertrag wäre im Dezember ausgelaufen. Im Januar 2010 sollte der ehemalige niederländische Bondscoach und frühere Gladbacher Bundesliga-Coach Dick Advocaat seine Nachfolge antreten. Advocaat wurde im August bei Zenit St. Petersburg als Trainer entlassen.

"Wir wissen im Augenblick nicht, ob Dick Advocaat mit seiner Arbeit eher beginnt. Dafür ist es zu früh. Wir müssen jetzt alles prüfen", sagte Nicolas Cornu, Pressesprecher des belgischen Fußballverbandes Kbvb, dem TV-Sender Sporza.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%