Fußball WM
Bierhoff: "Anschuldigungen sind verkehrt"

Teammanager Oliver Bierhoff hat sich nach den Vorwürfen gegen Michael Ballack wegen dessen Umgang mit seiner Verletzung vor den Kapitän der Nationalmannschaft gestellt: "Er hat sich absolut professionell verhalten."

Auf Unverständnis sind bei Oliver Bierhoff die öffentlichen Anschuldigungen Richtung Michael Ballack gestoßen. Der Nationalmannschafts-Manager wies die Kritik an Ballacks Umgang mit seiner Wadenverletzung zurück und nahm den Kapitän der Nationalmannschaft, der wegen der Blessur für das WM-Auftaktspiel gegen Costa Rica am Freitag ausfällt, in Schutz. Es sei ein "völlig verkehrtes Bild" der Situation entstanden, sagte Bierhoff am Donnerstagabend in München: "Ihm ist überhaupt nichts vorzuwerfen, er hat sich absolut professionell verhalten. Diese Anschuldigungen an Michael sind verkehrt und sicherlich zu dieser Zeit auch nicht dienlich."

Während des Abschlusstrainings der DFB-Auswahl im Münchner WM-Stadion war Ballack, der eine Wadenverletzung offenbar unterschätzt hatte und deshalb wohl zu spät behandeln ließ, erwartungsgemäß nicht zu sehen. Der DFB-Kapitän absolvierte laut Aussage von Bierhoff mit Fitnesscoach Mark Verstegen "eine Sondereinheit" im Münchner Übergangsquartier Hotel Hilton. "Wir hoffen, dass er möglichst schnell fit wird, aber man will natürlich im Hinblick auf die hoffentlich noch vielen Spiele im Turnier nichts mehr riskieren", ergänzte der Teammanager.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%