Fußball WM
Bierhoff und Flick besuchen WM-Quartier

Vor der WM-Gruppenauslosung haben Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff und Co-Trainer Hansi Flick nochmals das Fünf-Sterne-WM-Quartier Velmore Grande inspiziert.

Das deutsche WM-Hotel hat den Zeitplan eingehalten, Detailfragen in puncto Trainingsplätze müssen aber noch geklärt werden: Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff und Co-Trainer Hansi Flick haben am Mittwoch das deutsche WM-Quartier Velmore Grande nochmals in Augenschein genommen.

Bierhoff und Flick inspizierten außerdem zwei Trainingsplätze, die rund 20 Minuten Fahrtzeit vom Quartier entfernt liegen. Auf dem Hotelgelände selbst liegt zwar ein Golfplatz, der allerdings für die normale Trainingsarbeit nicht geeignet ist. Deshalb müssen Fahrten zu den offiziellen Trainingsplätzen des Weltverbandes Fifa während der Weltmeisterschaft in Kauf genommen werden.

Zweiter Gebäudetrakt fertiggestellt

Die Delegation des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) konnte sich einen Eindruck über die baulichen Fortschritte in den letzten Monaten machen. So ist der zweite Gebäudetrakt, der von den deutschen WM-Stars bewohnt werden soll, nach achtmonatiger Bauzeit fertiggestellt worden. Begutachtet wurden auch die vorhandenen Fitnesseinrichtungen.

Die mondäne Fünf-Sterne-Herberge liegt zwischen Pretoria und Johannesburg und dient der Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw während der WM-Endrunde (11. Juni bis 11. Juli 2010) in Südafrika als Stammdomizil.

Löw, Flick und Bierhoff bei Auslosung anwesend

Bereits am Mittwochabend ist die Weiterreise von Bierhoff und Flick nach Kapstadt geplant, wo am Freitag (18 Uhr MEZ/live bei Sky und im ZDF) die WM-Gruppenauslosung im International Convention Centre stattfindet. Auch Bundestrainer Löw wird in Kapstadt zur DFB-Delegation stoßen.

Der DFB hat die komplette Luxusherberge Velmore Grande, die rund 50 Kilometer von Johannesburg entfernt in Richtung Pretoria liegt, für die Zeit des Turniers gebucht. Bundestrainer Löw und Bierhoff hatten bereits Ende Juni während des Confed Cups zwei Nächte im Velmore Grande verbracht. "Entscheidend ist, dass wir das Hotel mit seinen 90 Zimmern komplett für uns haben", sagte DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach, "es bietet hervorragende Bedingungen".

Löw mit neuer Luxus-Suite

Neben den nagelneuen Zimmern für die Spieler wird auch für Löw eine neue Luxus-Suite mit den neuesten technischen Standard eingerichtet. Ein Raum in der Nobelherberge, der den Namen Chapel (Kapelle) trägt, wird ebenfalls vom DFB genutzt. Außerdem machten sich die DFB-Vertreter ein Bild von dem geplanten Medienzentrum, in dem während der WM-Endrunde im kommenden Sommer die täglichen Pressekonferenzen abgehalten werden.

Für das Quartier in der Provinz Gauteng sprach auch der nahegelegene Flughafen. Innerhalb von 20 Minuten ist das Flughafengelände von der deutschen Mannschaft während der WM zu erreichen. Damit kann das Team nach den WM-Spielen jeweils unmittelbar nach dem Abpfiff wieder ins Stammquartier zurückkehren.

"Es werden Einschränkungen auf uns zukommen"

Zu dem Areal der Herberge gehört auch eine großzügige Parkanlage, die für ausgiebige Spaziergänge genutzt werden kann. Aufgrund der angespannten Sicherheitslage in Südafrika war auch dies ein wichtiger Aspekt.

"Man kann sich in diesem Land nicht überall bewegen. Es werden Einschränkungen auf uns zukommen", hatte Löw erklärt, der dieser besonderen Problematik durch ausreichende Freizeitmöglichkeiten "innerhalb der eigenen vier Wände" vorbeugen will.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%