Fußball WM
Blatter droht WM-Kandidat Brasilien

Fifa-Präsident Joseph S. Blatter hat dem WM-Kandidaten Brasilien gedroht. Der Bewerber für die Weltmeisterschaft 2014 solle sich auch als einziger Kandidat der Ausrichtung nicht zu sicher sein.

Fifa-Präsident Joseph S. Blatter hat Brasilien in Bezug auf die Ausrichtung der WM 2014 unter Druck gesetzt. "Wir haben gesagt, dass die WM 2014 in Südamerika stattfinden wird. Aber wenn es dort keinen geeigneten Kandidaten gibt, dann würden wir logischerweise nach Norden ziehen", sagte Blatter bei der Sitzung des Exekutivkomitees des Fußball-Weltverbandes Fifa am Mittwoch in Zürich.

Gemäß der von der Fifa eingeführten Rotation der Kontinentalverbände wäre nach Südafrika 2010 vier Jahre später Südamerika an der Reihe. Dort bewirbt sich aber von den zehn Landesverbänden lediglich Brasilien um das Turnier, mit Unterstützung der Nachbarn.

Blatter warnte aber davor, den Zuschlag als Selbstläufer zu betrachten. "Auch Brasilien muss sich den gleichen Prüfungen stellen wie vorherige Bewerber", sagte der Schweizer: "Die Latte liegt nach der letzten WM sehr hoch. Und sollte der einzige Kandidat aus Südamerika die Anforderungen nicht erfüllen, dann würden wir woanders hingehen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%