Fußball WM
Costa Rica offiziell eingetroffen

Die Nationalelf von Costa Rica ist am Donnerstag offiziell in Deutschland eingetroffen. Der Gegner der deutschen Mannschaft im Eröffungsspiel am 9. Juni in München gastiert in Walldorf.

Die Nationalmannschaft Costa Ricas ist am Donnerstag offiziell in Deutschland angekommen und wird sich in den kommenden Tagen auf die WM-Endrunde und das Eröffnungsspiel gegen den Gastgeber am 9. Juni in München einstimmen. Die Mittelamerikaner landeten um 13.05 Uhr auf dem Frankfurter Flughafen.

Walldorf freut sich über den Besuch aus Mittelamerika

Die "Ticos" wurden von einer Delegation aus ihrem WM-Quartier Walldorf in Empfang genommen. Anschließend ging es im Konvoi in die 15 000 Einwohner zählende Stadt in der Nachbarschaft Heidelbergs, wo rund 500 Schüler Spalier standen. Um 19 Uhr findet der offizielle Empfang im Rathaus statt, an dem neben dem Team auch Costa Ricas Verbandspräsident Hermes Navarro Vargas teilnehmen wird.

"Wir werden alles tun, um aus Gästen auch Freunde zu machen. Ich bin sicher, dass ein Austausch der Kulturen stattfinden wird", sagte Bürgermeister Heinz Merklinger. Schon seit Tagen ist Walldorf im WM-Fieber. Plakate mit der Aufschrift "Pura Vida" hängen in der ganzen Stadt, in deren Zentrum sogar ein Fan-Dorf errichtet wird. Eigens für die Gäste wurde der eigentlich Mitte Juni stattfindende Spargelmarkt auf kommenden Freitag vorverlegt.

Doch nicht nur die Verantwortlichen der Stadt freuen sich über den Besuch aus Mittelamerika. "Die Entscheidung der Mannschaft für unser Haus ist wie ein Sechser mit Zusatzzahl", erklärte Reiner Weglein, der Chef des WM-Quartiers Holiday Inn. Das Hotel an der Autobahn fünf dient während des Formel-1-Grand-Prix am Hockenheimring auch immer Rekord-Weltmeister Michael Schumacher als Residenz.

Reisestress gegen den Lagerkoller

Doch die Gäste aus Mittelamerika werden sich nicht die gesamte Zeit in Walldorf aufhalten. Trainer Alexandre Guimaraes hat seinem Team einen gewaltigen Reisestress auferlegt. Am 28. Mai trifft Costa Rica in Kiew auf die Ukraine, nur zwei Tage später in Jablonec auf Tschechien. Mit den Tests gegen die WM-Teilnehmer will der Coach seine Mannschaft auf Vordermann bringen. "So wird meinen Spielern wenigstens nicht langweilig", sagte Guimaraes: "Das haben wir aus der WM 2002 gelernt. In Japan hatten wir Probleme mit dem Lagerkoller." Die Costa Ricaner schieden damals in der Vorrunde aus.

Ob es Costa Rica in diesem Jahr besser macht, ist allerdings fraglich, denn die Spieler suchen noch nach ihrer Form. Das Team unterlag kurz vor der Ankunft 0:2 (0:1) in einem Testspiel gegen eine katalanische Auswahl und musste sich auf Grund der schwachen Leistung heftige Kritik von der spanischen Presse gefallen lassen. "Fürchterliches Costa Rica. Sie haben gezeigt, dass sie eine Gurkentruppe sind", schrieb AS. Auch Marca wurde deutlich: "Costa Rica hat gezeigt, dass es nicht zur WM gehört. So wird das Team sicher früh ausscheiden."

Ob Costa Rica, das sich bereits vom 17. bis 23. Mai zu einem ersten Trainingslager im Europapark Rust aufhielt, bei der WM für Überraschungen sorgen kann, wird sich bereits am 1. Juni zeigen. Dann trifft die Elf um 19.30 Uhr im Sandhausener Hardtwaldstadion auf eine Rhein-Neckar-Auswahl mit Spielern des Regionalligisten TSG Hoffenheim. Doch nicht nur die A-Mannschaft testet, auch die U17-Auswahl ist mit nach Nordbaden gereist, um einige Testspiele zu absolvieren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%