Fußball WM
Costa Rica trainiert ohne Coach Guimaraes

Die Nationalmannschaft Costa Ricas hat am Samstag im Walldorfer Waldstadion ein öffentliches Training abgehalten - allerdings ohne Coach Alexandre Guimaraes. Der Trainer beobachtet die Vorrundengegner der "Ticos".

Wie vom Weltverband Fifa gefordert, hat auch der deutsche Auftaktgegner Costa Rica am Samstag sein öffentliches Training abgehalten. Gefehlt hat im Walldorfer Waldstadion allerdings Trainer Alexandre Guimaraes. Der gebürtige Brasilianer hatte am Freitag den 3:0-Erfolg der DFB-Auswahl gegen Kolumbien in Mönchengladbach beobachtet und reiste im Anschluss nach Wolfsburg, um dort Vorrundengegner Polen im Testspiel gegen Kroatien zu beobachten.

Das rund zweieinhalb Stunden lange Training vor knapp 300 Kiebitzen im WM-Quartier der "Ticos" wurde von Guimaraes-Assistent Erick Lonis geleitet. Vor dem Start der Übungseinheit, die mit 40 Minuten Verspätung um 9.40 Uhr begann, bedankten sich die Costa Ricaner bei den Zuschauern für die Gastfreundschaft und warfen Kaffee-Päckchen aus ihrer Heimat auf die Tribüne.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%