Fußball WM
Deutschland startet mit Sieg in Behinderten-WM

Mit einem Sieg ist die deutsche Nationalmannschaft in die WM der Menschen mit Behinderung gestartet. Das Team von Trainer Willi Breuer feierte zum Auftakt in Duisburg einen 3:0 (1:0)-Erfolg über Japan.

Die WM der Menschen mit Behinderung hat für die deutsche Nationalmannschaft mit einem Sieg begonnen. Das Team von Cheftrainer Willi Breuer besiegte am Dienstag im Auftaktspiel der 4. Titelkämpfe Japan 3:0 (1:0) und ließ neben den Toren durch Rodel Schmitz (11.), Ahmet Demir (54.) sowie Tufan Civelek (89., Foulelfmeter) vor 31 000 Zuschauern in der Duisburger MSV-Arena noch reihenweise beste Chancen aus.

"Wir freuen uns über den Erfolg, aber wir hätten deutlicher gewinnen müssen", erklärte Breuer, dem der derzeit vereinslose Coach Christoph Daum als Assistent und Motivator zur Seite stand.

Wenige Minuten vor dem Anpfiff hatte Bundespräsident Horst Köhler das WM-Turnier offiziell eröffnet. "Schon wieder erlebt Deutschland so ein Fußballfest, dies ist ein wunderbarer und unvergesslicher Sommer. Ich wünsche mir sehr, dass das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung ein Stück selbstverständlicher wird", erklärte Köhler in seinem Grußwort.

Weitere Gegner der deutschen Auswahl in der Gruppe A sind Nordirland (4. September in Lippstadt) und Russland (7. September in Bielefeld). Das Finale wird am 16. September in der Leverkusener Bayarena ausgespielt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%