Fußball WM: DFB präsentiert neues WM-Scouting-System

Fußball WM
DFB präsentiert neues WM-Scouting-System

Die deutsche Nationalmannschaft hat dank eines speziellen Scouting-Systems die Möglichkeit, sich über jeden der 31 Konkurrenten bei der WM im eigenen Land bis ins kleinste Detail zu informieren.

Die deutsche Nationalmannschaft baut während der WM im eigenen Land besonders auf technisches Know-How: Ein spezielles Beobachtungs-System soll der DFB-Auswahl über jeden der 31 Konkurrenten genaustens Auskunft geben. Urs Siegenthaler, der erste Chefscout in der Geschichte des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), hat gemeinsam mit der Deutschen Sporthochschule Köln ein System ausgetüftelt, das Bundestrainer Jürgen Klinsmann und dessen Stab wichtige Informationen liefern soll.

"Die anderen Länder haben dies schon seit Jahren. Und ich denke, dass wir in diesem Bereich auch wieder auf dem Weg in die Weltspitze sind", sagte Siegenthaler bei einer Präsentation in Bonn, wo dem DFB vom Werbe-Partner Deutsche Telekom 16 Laptops übergeben wurden.

Damit werden nach strengen Kriterien ausgesuchte Sportstudenten zahlreiche Informationen, von der Internet-Recherche bis zu Video-Aufnahmen, mit Hilfe einer Scouting-Software sichten und filtern. Siegenthaler bearbeitet diese Informationen dann abschließend und stellt Klinsmann und Co. Kurzfilme mit gewünschten Informationen zur Verfügung.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%