Fußball WM
Die Schweiz tritt mit 18 Fußball-"Legionären" an

Gleich sieben Bundesliga-Spieler stehen im WM-Kader der Schweiz. Im 23-köpfigen Aufgebot von Nationaltrainer "Köbi" Kuhn stehen insgesamt 18 Fußball-Legionäre.

Mit sieben Bundesliga-Legionären tritt die von "Köbi" Kuhn trainierte schweizer Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft an. Aus der deutschen Eliteklasse nominierte der Nationalcoach Marco Streller und Ricardo Cabanas vom 1. FC Köln, sowie den Leverkusener Tranquillo Barnetta, den Dortmunder Philipp Degen, den Frankfurter Christoph Spycher, den Hamburger Raphael Wicky und Ludovic Magnin vom VfB Stuttgart. Insgesamt 18 Spieler des WM-Aufgebotes der Eidgenossen spielen im Ausland.

Das 23-köpfige Schweizer WM-Aufgebot:

Tor: 1 Pascal Zuberbühler (FC Basel), 21 Fabio Coltorti (Grasshopper Zürich), zwölf Diego Benaglio (Nacional Madeira)

Abwehr: zwei Johan Djourou (FC Arsenal), drei Ludovic Magnin (VfB Stuttgart), vier Philippe Senderos (FC Arsenal), 13 Stephane Grichting (AJ Auxerre), 17 Christoph Spycher (Eintracht Frankfurt), 19 Valon Behrami (Lazio Rom), 20 Patrick Müller (Olympique Lyon), 23 Philipp Degen (Borussia Dortmund)

Mittelfeld: fünf Xavier Margairaz (FC Zürich), sechs Johann Vogel (AC Mailand), sieben Ricardo Cabanas (1. FC Köln), acht Raphael Wicky (Hamburger SV), zehn Daniel Gygax (OSC Lille), 14 David Degen (FC Basel), 15 Blerim Dzemaili (FC Zürich), 16 Tranquillo Barnetta (Bayer Leverkusen)

Angriff: neun Alex Frei (Stade Rennnes), elf Marco Streller (1. FC Köln), 18 Mauro Lustrinelli (Sparta Prag), 22 Johan Vonlanthen (NAC Breda)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%