Fußball WM
Die Stimmen zur Partie Polen - Ecuador

Mit 2:0 besiegte Ecuador in der deutschen Gruppe Polen. Der Sport-Informations-Dienst (sid) hat die Stimmen zum Spiel zusammengestellt. Trainer Luis Fernando Suarez (Ecuador) erklärte: "Wir sind hocherfreut."

Ecuador hat in der deutschen Gruppe A mit einem 2:0 gegen Polen in Gelsenkirchen für einen ersten Paukenschlag gesorgt. Der Sport-Informations-Dienst (sid) hat die Stimmen zum Spiel zusammengestellt:

Trainer Luis Fernando Suarez (Ecuador): "Wir sind hocherfreut, weil wir eine sehr starke Mannschaft besiegt haben. Wir haben taktisch sehr gut gespielt und als Team sehr gut funktioniert. Noch ist aber nicht so viel erreicht. Wir haben den ersten Schritt gemacht, aber wir dürfen nicht zu euphorisch werden, denn wir haben noch einen weiten Weg vor uns. Wir müssen weiter hart arbeiten und noch konzentrierter spielen als heute, sonst kann es vielleicht ein böses Erwachen geben."

Trainer Pawel Janas (Polen): "Die Taktik muss nicht unbedingt schlecht sein, aber es liegt an den Spielern, was sie daraus machen. Das erste Tor hat die Grundlage unserer Taktik zunichte gemacht. Das war so eine kalte Dusche, da war es schwer, wieder herauszukommen. Nach dem zweiten Tor war im Grunde das Spiel schon gelaufen. Unsere Chancen sind natürlich jetzt sehr viel geringer geworden, aber wir haben noch zwei Spiele. Das sind Weltmeisterschaften, da ist alles möglich."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%