Fußball WM
Die WM-Sprüche am 22. Juni

Der Sport-Informations-Dienst (sid) hat die besten WM-Sprüche vom Donnerstag zusammengefasst. Mit dabei ist auch Holland-Stürmer Ruud van Nistelrooy, der den besten argentinischen Spieler auf der Tribüne ausgemacht hat.

Der Sport-Informations-Dienst (sid) hat die besten WM-Sprüche des Donnerstags zusammengestellt.

"Der saß auf der Tribüne und schwenkte ein T-Shirt über dem Kopf. Sein Name ist Diego." (Der niederländische Nationalstürmer Ruud van Nistelrooy nach dem 0:0 gegen Argentinien auf die Frage, wer der beste argentinische Spieler gewesen sei)

"Das war wie Weihnachten mit nur einem Paar Socken als Geschenk." (Der ZDF-Experte Jürgen Klopp nach dem 0:0 zwischen Argentinien und den Niederlanden)

Vielleicht spiele ich drei Monate Golf, dann wird Tiger Woods nervös. Ich wollte Tiger Woods schon immer mal nervös Golf spielen sehen (Leo Beenhakker, Trainer von Trinidad und Tobago auf die Frage, was er nach der WM machen werde).

"Die Argentinier waren aggressiver. Aber sie kommen auch aus einem Land, in dem das Leben schwerer ist." (Das niederländische Fußball-Idol Johan Cruyff nach dem 0:0 gegen Argentinien)

"Ein Unentschieden ist ein prima Ergebnis. So haben wir den Frieden im Königshaus bewahrt. Wer weiß, wofür das gut ist." (Der niederländische Nationaltrainer Marco van Basten nach dem 0:0 gegen Argentinien vor den Augen von Kronprinz Willem-Alexander und seiner aus Argentinien stammenden Ehefrau Maxima)

"Niederländer und Argentinier sind ein guter Mix. Das weiß ich von Haus aus." (Der niederländische Kronprinz Willem-Alexander, der mit seiner argentinischen Frau Maxima zwei Töchter hat, nach dem insgesamt friedlichen Verlauf der Partie)

"Deutschland ist ein gefährliches Tier, sie können es schaffen." (Irlands Nationaltrainer Steve Staunton, der an den vierten WM-Titel für die deutsche Elf glaubt.)

"Wir sind physisch keine Ausnahmemannschaft wie zum Beispiel das deutsche Team. Dafür haben wir andere Vorzüge." (Spaniens Trainer Luis Aragones)

"Sie haben eine stabile Mannschaft. Aber sie hatten bislang auch nicht die stärksten Gegner." (Schwedens Trainer Lars Lagerbäck über die deutsche Mannschaft)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%