Fußball WM
Elfenbeinküste trifft verspätet in Deutschland ein

Mit Verspätung landete die Mannschaft der Elfenbeinküste am Montag auf dem Flughafen Köln/Bonn. Der freudige Empfang durch die Fans der "Elefanten" dürfte die Strapazen der Anreise aber vergessen gemacht haben.

Die Anreise nach Deutschland verlief für die Kicker der Elfenbeinküste nicht reibungslos, umso mehr hoffen die Spieler nun, dass es während der WM wenigstens rund läuft. Mit halbstündiger Verspätung WM-Neuling Elfenbeinküste kam am Pfingstmontag in Deutschland an. Die Auswahl von Trainer Henri Michel landete um 17.00uhr auf dem Flughafen in Köln/Bonn und wurde dabei vom ivorischen Botschafter Atse Amin Florent und rund einem Dutzend Fans empfangen. Anschließend reisten die Afrikaner direkt ins Mannschaftsquartier nach Niederkassel, wo das Team im Clostermanns Hof logiert. Zudem stand noch ein Empfang im Rathaus von Troisdorf auf dem Programm. Dort wird die Mannschaft täglich im Aggerstadion trainieren.

Beckenbauer hält Elfenbeinküste für stabilsten Außenseiter

Der Afrika-Vizemeister, der sich in der Qualifikation überraschend gegen Kamerun durchgesetzt hatte, nimmt erstmals an einer WM-Endrunde teil. Die "Elefanten" erwischten dabei die wohl schwerste Vorrunden-Gruppe und müssen sich im Kampf um den Achtelfinal-Einzug mit dem zweimaligen Weltmeister Argentinien, den Niederlanden sowie Serbien und Montenegro auseinander setzen. Dennoch traut OK-Präsident Franz Beckenbauer den Westafrikaner einiges zu und spricht vom "stabilsten Außenseiter".

Star des Teams ist Stürmer Didier Drogba vom FC Chelsea. Aus der Bundesliga steht der Hamburger Defensivakteur Guy Demel im 23-Mann-Kader. Für den französischen Trainer Michel ist es indes die vierte WM-Teilnehme. Vor seinem Engagement in der Elfenbeinküste hatte der Coach bereits Frankreich (1986), Kamerun (1994) und Marokko (1998) bei einer WM-Endrunde trainiert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%