Fußball WM
England verzichtet in WM-Quali auf Stürmer Owen

Michael Owen steht nicht im Aufgebot des englischen Nationalteams für die WM-Qualifikationsspiele gegen Slowenien und Kroatien. Der Stürmer trug das Nationaldress letztmals 2008.

Mit US-Legionär David Beckham, aber ohne Stürmer Michael Owen von Meister Manchester United will die englische Nationalmannschaft den letzten Schritt in Richtung WM 2010 in Südafrika machen. Owen fehlt im 24-köpfigen Aufgebot von Teammanager Fabio Capello für das Länderspiel am Samstag gegen Slowenien und das möglicherweise vorentscheidende Quali-Spiel vier Tage später gegen Kroatien (beide im Londoner Wembley-Stadion).

Owen trug letztmals im März 2008 das Trikot der "Three Lions" und stand in dieser Saison auch erst einmal in der Anfangsformation von "Manu". Wie Owen fehlen United-Kapitän Rio Ferdinand und Torwart David James (FC Portsmouth), allerdings aufgrund von Verletzungen. Dagegen kehrt Steven Gerrard vom FC Liverpool nach verletzungsbedingter Pause wieder in den Kader des Weltmeisters von 1966 zurück.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%