Fußball WM
Fifa-Beobachter übt Kritik an Türkei-Trainer

Knapp eine Woche nach dem Skandalspiel Türkei-Schweiz dringen immer mehr Details an die Öffentlichkeit. Fifa-Beobachter Michal Listkiewicz hat jetzt heftige Kritik am Verhalten von Türkei-Coach Fatih Terim geübt.

Fifa-Beobachter Michal Listkiewicz hat eine Woche nach dem Skandalspiel Türkei-Schweiz (4:2) zahlreiche Details über die Vorkommnisse am Rande der Partie bekanntgegeben. Dabei erhebt der Präsident des polnischen Fußball-Verbandes schwere Vorwürfe gegen den türkischen Nationaltrainer Fatih Terim.

"Als ich mich in die Referee-Kabine begab, war die Tür aufgebrochen und die Schiedsrichter waren nicht anwesend. Von den Schiedsrichtern und einem Fifa-Beauftragten habe ich bei meinen späteren Recherchen erfahren, dass die Türe durch Terim und Schlussmann Volkan eingetreten wurde", sagte Listkiewicz in der heimischen Presse.

Listkiewicz: "Unvorstellbare Szenen"

Der Fifa-Offizielle sprach dabei von einem "großen Skandal" und "unvorstellbaren Szenen" nach Spielschluss. "Vor allem was Emre Belözoglu, Mehmet Özdilek, Alpay und Terim auf dem Spielfeld geboten haben, war kein sportliches Verhalten", meinte Listkiewicz und prognostizierte für die Beteiligten Sperren zwischen einem und zwei Jahren.

Die Schweizer Zeitung Blick berichtete derweil, dass der belgische Unparteiische Frank de Bleeckere die Kabine zuerst nicht verlassen konnte und vor Angst geweint haben soll. Bei dem Play-off-Spiel hatten die Türken die WM-Qualifikation verpasst. Daraufhin war es zu Prügelszenen auf dem Spielfeld und im Kabinengang gekommen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%