Fußball WM
Gastgeber China startet erfolgreich in Frauen-WM

Mit einem sehenswerten Freistoß in den Torwinkel und einem 3:2-Sieg gegen Dänemark ist Gastgeber China in die Frauen-WM gestartet. In Gruppe D mühten sich die favorisierten Norwegerinnen gegen Kanada zu einem 2:1.

Chinas Fußball-Frauen sind an einem enttäuschenden WM-Start vorbeigeschrammt. Mit einem sehenswerten Freistoß in den Torwinkel und einem knappen 3:2 (1:0)-Sieg gegen Dänemark ist das Gastgeberland in die WM gestartet. Allerdings führt Mitfavorit Brasilien die Gruppe C nach einem 5:0 (1:0)-Auftaktsieg gegen Neuseeland an.

In Gruppe D hatten die favorisierten Norwegerinnen beim 2:1 (0:1) gegen Kanada mehr Mühe als erwartet. Für Australien war das souveräne 4:1 (1:0) gegen Ghana der erste Sieg in einem WM-Spiel im zehnten Anlauf.

Die Chinesin Jie Li (31.) ließ Dänemarks Torfrau Heidi Johansen bei ihrem direkt verwandelten Freistoß aus 18m keine Chance. Doch nach dem 2:0 durch Yan Bi (50.) gelang Anne Dot Eggers Nielsen postwendend der Anschlusstreffer (51.) nach einer Ecke. Nachdem Dänemarks Cathrine Paaske Sörensen (87.) kurz vor Schluss das 2:2 gelang, brachte Xiaoli Song (88.) China mit einem Distanzschuss zurück auf die Siegerstraße.

Angeführt von Weltfußballerin Marta ließ Brasilien gegen die "Kiwis" keine Zweifel an seiner Überlegenheit. Die Führung für den Sieger der Panamerika-Spiele erzielte Daniela (10.) mit einem Fernschuss aus rund 20m, Cristiane von Bundesligist VfL Wolfsburg erhöhte auf 2:0 (54.). Zwei Schüsse aus spitzem Winkel der erst 21 Jahre alten Ausnahmestürmerin Marta verfehlten zunächst ihr Ziel, bevor sie zweimal (73., 90.) traf und nun 42 Tore in 40 Spielen auf dem Konto hat. Renata Costa (86.) hatte zum 4:0 getroffen.

Vize-Europameister Norwegen lief gegen Kanada lange dem 0:1-Rückstand nach dem Treffer von Candace-Marie Chapman (33.) hinterher. Ragnhild Gulbrandsen (52.) gelang in der von der deutschen Schiedsrichterin Christine Beck (Magstadt) geleiteten Partie der Ausgleich, bevor Ane Stangeland Horpestad (81.) den Sieg perfekt machte.

Die Australierinnen sammelten dank Toren von Sarah Walsh (15.), der eingewechselten Lisa de Vanna (57., 81.) und Heather Garriock (69.) die ersten drei Punkte und führen die Gruppe an. Den Ehrentreffer für Ghana erzielte Anita Amankwa (70.).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%