Fußball WM
Ghana stattet Deutschland einen Kurzbesuch ab

Die ghanaische Nationalmannschaft ist am Donnerstag auf dem Düsseldorfer Flughafen zu einer Stippvisite in Deutschland gelandet. Am Freitag absolviert Ghana in Bochum ein Testspiel gegen die Türkei.

Als vierter WM-Teilnehmer hat die Nationalmannschaft Ghanas am Donnerstag deutschen Boden betreten. Die Endrunden-Neulinge mit den Bundesliga-Profis mit Hans Sarpei (VfL Wolfsburg), Otto Addo (FSV Mainz 05) und Matthew Amoah (Borussia Dortmund) landeten um 15.50 Uhr mit 55-minütiger Verspätung zu einem Kurzbesuch im Gastgeberland auf dem Düsseldorfer Flughafen. Dort wurde die Mannschaft bei Nieselregen und Temperaturen um zehn Grad von OK-Mitglied Walter Hützen, dem Vorsitzenden des Fußballverbandes Niederrhein, in Empfang genommen.

"Wir haben bei unserem Auftaktspiel gegen Italien nichts zu verlieren", sagte Samuel Kuffour, früherer Abwehrspieler von Bayern München, nach der Ankunft: "Wir sind zum ersten Mal bei einer WM. Wir hoffen, dass alles klappt und wir das Achtelfinale erreichen."

Im österreichischen Seeboden am Millstätter See hatte Ghana zuvor die heiße Phase der WM-Vorbereitung eingeläutet. Gegen eine unterklassige lokale Auswahl präsentierten sich die Ghanaer zuletzt noch nicht in Form und unterlagen 0:1. Auch gegen den VfB Stuttgart ging Ghana nicht als Sieger vom Platz, die Schwaben erreichten ein verdientes 1:1.

Härtetest gegen die Türkei

Der Aufenthalt in Deutschland ist für den WM-Debütanten zunächst nur eine Stippvisite. Die ghanaische Delegation, die mit einer Sondermaschine der Eurowings aus Klagenfurt eintraf, reist am Nachmittag weiter nach Dortmund, um sich dort auf den ersten Härtetest gegen den WM-Dritten Türkei im Bochumer Ruhrstadion am Freitag (20.45 Uhr) vorzubereiten.

Im Anschluss fliegt das Team von Trainer Ratomir Dujkovic nach London. In der englischen Hauptstadt ist am kommenden Montag Jamaika der nächste Prüfstein. Ihre WM-Generalprobe absolvieren die "Black Stars" am 4. Juni in Glasgow gegen Südkorea. Erst einen Tag später, exakt eine Woche vor dem Auftakt gegen Italien in Hannover am 12. Juni, beziehen die Westafrikaner ihr WM-Quartier im Maritim-Hotel in Würzburg. Bereits im April hatten ghanaische Verbandsvertreter die Herberge ausführlich inspiziert.

Weitere Gegner Ghanas sind in Gruppe E am 17. Juni Tschechien in Köln und am 22. Juni die USA in Nürnberg.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%