Fußball WM
"Glücksbringer" Maradona fehlte im Stadion

Hotelgast statt VIP-Loge: Argentiniens Fußball-Legende Diego Maradona zog es vor, das WM-Viertelfinale zwischen Deutschland und Argentinien im Westin Grand Hotel an der Friedrichstraße zu verfolgen.

Ohne "Glücksbringer" Diego Maradona auf der Tribüne mussten die Argentinier ihr WM-Viertelfinale gegen Deutschland bestreiten und flogen prompt aus dem Wettbewerb. "Ich wollte Maradona im VIP-Bereich begrüßen. Schließlich ist er eine Fußball-Ikone", sagte Peter von Löbbecke. Der Chef der Berliner Stadionbetreibergesellschaft wartete aber vergeblich auf den prominenten Gast, ehe er vom Organisationskomitee informiert wurde, dass der frühere Weltklasse-Spieler nicht kommen würde.

Maradona waren nach Angaben des Mediendirektors des Weltverbandes Fifa, Markus Siegler, vier Karten für das Duell in der Runde der letzten Acht gegen den WM-Gastgeber zur Verfügung gestellt worden. Maradona erschien allerdings in Begleitung von vier weiteren Personen, wobei einer der Begleiter des argentinischen Weltmeister-Kapitäns von 1986 von der Fifa als "persona non grata" (Siegler) angesehen werde. Als diesem der Zutritt verwehrt wurde, entschied sich "Dieguito", ebenfalls nicht ins Olympiastadion zu gehen, sondern schaute sich die Partie offenbar im Hotel im Fernsehen an.

Maradona wohnte während seines Berlin-Trips im Mannschaftsquartier Westin Grand Hotel. Zu einer Begegnung mit den Spielern soll es laut Informationen der Berliner Zeitung allerdings nicht gekommen sein. Einige der aktuellen Nationalspieler sollen in der Nacht vor dem Viertelfinale auf Maradona gewartet haben, doch der ehemalige Weltklasse-Spieler soll erst nach Mitternacht ins Hotel gekommen sein und anschließend mit einem Freund bis in den frühen Morgen zusammengesessen haben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%