Fußball WM
Hiddink wird neuer russischer Nationalcoach

Guus Hiddink wird sein Amt als Nationaltrainer Australiens nach der WM in Deutschland aufgeben und stattdessen die Nationalmannschaft Russlands betreuen. Der Niederländer unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag.

Guus Hiddink wird in den kommenden zwei Jahren als Nationaltrainer Russlands arbeiten. Der Niederländer unterschrieb am Freitag einen Vertrag. Das gab der russische Verband bekannt. Der 59-Jährige bekommt pro Jahr zwei Mill. Euro und beginnt seine Arbeit nach der Weltmeisterschaft (9. Juni bis 9. Juli) in Deutschland.

"Ich bin ein ehrgeiziger Trainer und möchte mit Russland etwas erreichen. Es gibt einige Probleme, die es zu lösen gilt. In Russland gibt es viel Potenzial", erklärte Hiddink, der das russische Team zur EM 2008 in Österreich und der Schweiz führen soll.

Nachfolger für Juri Sjomin

Hiddink hatte den PSV Eindhoven am vergangenen Wochenende zum 19. Meistertitel in den Niederlanden geführt. Bei der WM wird er das Nationalteam Australiens betreuen, das sich erstmals seit 1974 wieder für eine Endrunde qualifiziert hatte.

Der Trainer hatte Mitte März seinen Abschied von PSV Eindhoven zum Saisonende erklärt und galt danach auch als Kandidat für den Posten in England.

"Berufspendler" Hiddink hatte 2002 mit Südkorea und 1998 mit seinem Heimatland jeweils das WM-Halbfinale erreicht. In Russland tritt er die Nachfolge von Juri Sjomin an, der nach der verpassten Qualifikation für die Endrunde in Deutschland zurückgetreten war.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%