Fußball WM
Iran nimmt Verhandlungen mit Haan auf

Der Niederländer und ehemalige Bundesliga-Trainer Arie Haan ist beim WM-Teilnehmer Iran als Trainer im Gespräch. Die Iraner treffen in der WM-Endrunde in der Gruppe D auf Vize-Europameister Portugal, Mexiko und Angola.

Der ehemalige Stuttgarter und Nürnberger Bundesliga-Trainer Arie Haan steht offenbar auf der Wunschliste von WM-Teilnehmer Iran. Nach Informationen aus den Niederlanden sollen noch in dieser Woche Verhandlungen zwischen dem 57-Jährige und dem iranischen Verband aufgenommen werden. Im Augenblick werden die Asiaten vom Kroaten Branko Ivankovic betreut. Die Iraner spielen bei der WM-Endrunde in der Gruppe D gegen Vize-Europameister Portugal, Mexiko und Angola.

Der zweimalige Vize-Weltmeister Haan, schon Auswahl-Coach Chinas, könnte somit der fünfte niederländische Fußball-Lehrer bei der Weltmeisterschaft in Deutschland sein. In Bondscoach Marco van Basten (Niederlande), Leo Beenhakker (Trinidad und Tobago), Guus Hiddink (Australien) und Dick Advocaat (Südkorea) betreuen bereits vier holländische Trainer jeweils einen WM-Starter.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%